21. September 2019, 13:38:48 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
   Übersicht   Hilfe Suche Kalender impressum Einloggen Registrieren  
Seiten: [1] 2 3 4   Nach unten
  Drucken  
Autor *Thema: Schwalben  (Gelesen 4033 mal)
Aktive Mitglieder in diesem Thema:
Nakema(10) Melanie(7) molly(5) Skila(3) Bee(3) Jessy(3) Lettir(2) Sonne(2) lisbeth(2) Kirel(2) Kerha(2) *Iris*(2) Follyfoot(1) Steffi82(1) Evera(1) Finchen(1) Condorline(1) robin(1)

Jetzt mit Profilbild!


Melanie
User
Eingeborener
**
Offline Offline

Mood:

Beiträge: 1616



Ignorieren
« am: 14. Juli 2012, 15:09:25 »

Wir haben ein Schwalbennest im Stall und ich hatte den Eindruck, dass Mutter UND Vater die Nahrung für die Kleinen beschaffen. Leider hat eine unserer Samtpfoten eines der Elterntiere auf dem Gewissen  fighting2. Wir haben schon Schutzmaßnahmen ergriffen (Brett unterm Nest montiert und alle hohen Schränke für die Katzen unzugänglich gemacht).

Nun hat also das verbliebene Elterntier mächtig Stress, die Piepsis satt zu bekommen.  - Kann man ihm dabei irgendwie helfen?
Gespeichert

Besser auf neuen Wegen etwas stolpern, als auf alten Pfaden auf der Stelle treten.


Lettir
Moderator
Ureinwohner
**
Online Online

Mood:

Beiträge: 9663


« Antworten #1 am: 14. Juli 2012, 18:26:31 »

ich befürchte da muß das letzte Elternteil durch ,das hat die Natur wohl deswegen so eingerichtet das beide füttern .Falls mal einer umkommt ,die haben ja nun sehr viele Feinde in der Natur .

Schade aber nicht zu ändern  Weinen
Gespeichert

Das Leben ist zu kurz um sich über alles Aufzuregen .Wer weis schon was morgen ist ;-)

Schon immer etwas anders


Nakema
Moderatorenteam
Ureinwohner
**
Offline Offline

Mood:

Beiträge: 19226



Ignorieren
« Antworten #2 am: 14. Juli 2012, 20:08:00 »

Puh, da wüßte ich auch keine Hilfe. Selbst wenn Du jetzt ein paar Fliegen fängst, wie sollte die "Übergabe" statt finden? Ich drück den Halbwaisen die Daumen  yes1
Gespeichert

Life isn't about waiting for the storm to pass, it's about learning to dance in the rain


molly
User
Ureinwohner
**
Offline Offline

Mood:

Beiträge: 5254



Ignorieren
« Antworten #3 am: 14. Juli 2012, 21:04:58 »

 Weinen Mist , ausgerechnet jetzt wo eh schon nicht so " gut " ist mit Insekten bei dem Wetter . Ein Baby lag heute Mittag auf dem Boden bei uns : mein Männe hat es wieder rein gesetzt , hatte aber schon die Befürchtung das es unterkühlt war .  Weinen . Heute Nachmittag habe ich es beerdigen müssen .  Weinen
Gespeichert

Stell dir vor es ist Krieg und keiner geht hin .

Skila
User
Foren-Legende
**
Offline Offline

Beiträge: 715



Ignorieren
« Antworten #4 am: 15. Juli 2012, 13:31:45 »

In Duisburg soll es eine Vogelaufzuchtstation geben. Evtl. mal googlen, eine Adresse konnte mir niemand geben.
Gespeichert


Jetzt mit Profilbild!


Melanie
User
Eingeborener
**
Offline Offline

Mood:

Beiträge: 1616



Ignorieren
« Antworten #5 am: 15. Juli 2012, 14:46:17 »

Hm , vielleicht ist das Problem gelöst ... es ist eine zweite erwachsene Schwalbe aufgetaucht, die das verwitwetet Elternteil zu unterstützen scheint *hoff*. Neuer Verehrer? Vetter 3. Grades? Tante aus Massachussetts?
Gespeichert

Besser auf neuen Wegen etwas stolpern, als auf alten Pfaden auf der Stelle treten.

Sonne
User
Foren-Legende
**
Offline Offline

Mood:

Beiträge: 667



Ignorieren
« Antworten #6 am: 15. Juli 2012, 20:49:17 »

oder die heimliche Geliebte  shocked1
Gespeichert

Jetzt mit Profilbild!


Melanie
User
Eingeborener
**
Offline Offline

Mood:

Beiträge: 1616



Ignorieren
« Antworten #7 am: 15. Juli 2012, 22:05:45 »

egal - Hauptsache Hilfe
die Brut lüftet schon die Flügel und kommt den Fütternden immer mehr entgegen ... dauert bestimmt nicht mehr lang, eh die flügge werden
hab vorgeschlagen, dass sie die ersten Flugversuche unternehmen, wenn wir dabei sind und die Katzen abschirmen können
Gespeichert

Besser auf neuen Wegen etwas stolpern, als auf alten Pfaden auf der Stelle treten.

Sonne
User
Foren-Legende
**
Offline Offline

Mood:

Beiträge: 667



Ignorieren
« Antworten #8 am: 16. Juli 2012, 09:09:44 »

ja wollt grad sagen, nicht dass die direkt ins offene Katzenmäulchen taumeln  excited1
Gespeichert

Skila
User
Foren-Legende
**
Offline Offline

Beiträge: 715



Ignorieren
« Antworten #9 am: 16. Juli 2012, 09:27:09 »

Oder sich bei den ersten Flugversuchen wie die Kohlmeisen-Jungtiere das Genick brechen. Weinen
Gespeichert



molly
User
Ureinwohner
**
Offline Offline

Mood:

Beiträge: 5254



Ignorieren
« Antworten #10 am: 16. Juli 2012, 23:12:57 »

 Weinen noch zwei an Futtermangel verendet .  Weinen
 tickedoff tickedoff tickedoff tickedoff Wetter  tickedoff tickedoff
Gespeichert

Stell dir vor es ist Krieg und keiner geht hin .


lisbeth
User1
User
*
Offline Offline

Mood:

Beiträge: 159



Ignorieren
« Antworten #11 am: 18. Juli 2012, 15:17:07 »

Bei uns ist auch eine ganze Brut vermutlich verhungert, da die Elternteile bei dem ständigen Regen nicht genug Futter ran schleppen konnten....  Weinen
Gespeichert

Jetzt mit Profilbild!


Melanie
User
Eingeborener
**
Offline Offline

Mood:

Beiträge: 1616



Ignorieren
« Antworten #12 am: 19. Juli 2012, 17:48:16 »

 Smiley Tick, Trick, Track + 1 sind wohlauf, Dienstag flügge geworden  dadr
Gespeichert

Besser auf neuen Wegen etwas stolpern, als auf alten Pfaden auf der Stelle treten.


lisbeth
User1
User
*
Offline Offline

Mood:

Beiträge: 159



Ignorieren
« Antworten #13 am: 23. Juli 2012, 17:32:18 »

Jetzt sind die Jungvögel aus dem anderen Nest auch tot - wir hatten auch nur noch ein Elternteil beim füttern gesehen, vermutlich wurde das andere von Raubvögeln gerissen....
Gespeichert

Skila
User
Foren-Legende
**
Offline Offline

Beiträge: 715



Ignorieren
« Antworten #14 am: 23. Juli 2012, 18:13:29 »

Bei mir waren letzte Wochen einige Schwalben, denke die Jungvögel haben mit Mama und Papa fliegen geübt. Sind in die Scheune rein und haben dort auch Runden gedreht. Habe ihnen versprochen, dass sie dort im nächsten Jahr - wenn das Dach gemacht wurde - brüten können. Leider kann ich die Tore bislang nicht auflassen, dann zieht es innen wie Hechtsuppe. Wäre für niemanden - schon gar nicht für kleine Vögel - gut.  Aber scheinbar haben sie in diesem Jahr eine andere Lösung für die Familienerweiterung gefunden. Lächelnd
Gespeichert

Seiten: [1] 2 3 4   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF 2006, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS
TechAdmins Homepage