21. September 2019, 12:54:01 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
   Übersicht   Hilfe Suche Kalender impressum Einloggen Registrieren  
Seiten: [1]   Nach unten
  Drucken  
Autor *Thema: ein tinker-gedicht  (Gelesen 2182 mal)
Aktive Mitglieder in diesem Thema:
schecken-power(2) Cis(1) snutje(1) Kirel(1) Kerha(1)


Cis
User
Ureinwohner
**
Offline Offline

Mood:

Beiträge: 8818



Ignorieren
« am: 30. Januar 2009, 09:06:32 »

Die Puscheln an den Beinen fliegen,
Behang am Kinn, wie bei den Ziegen.
Sehr kräftig, liebevoll und rund,
robust, bildschön und kerngesund.
Beim Trab der Boden mächtig bebt...
dann weiß man doch, wofür man lebt!!!
Wer reitet durch die Wandersleut'
das Pferd dabei noch nicht mal scheut.
Wann bleiben Leute staunend stehn'
und sagen, oh, was ist das schön.
Wer schwimmt durch Fluß und Bach?
Ist freundlich jeden Tag?
Ein lahmes Kaltblut-keines Falls,
auch wenn sehr kräftig ist sein Hals.
Beim reiten, Trab-Galopp und Schritt,
das Pferdchen, das macht alles mit.
Trotz schwerer Muskeln und Behang,
das Pferdchen echt fast alles kann.
Sie stehn im Matsch bei jedem Wetter,
und dreckig sind sie noch viel netter.
Bei Sonne-Regen-Schnee und Sturm,
das liebt die Rasse ganz enorm.
Wer draußen lebt, der lebt gesund,
er ist meist scheckig und ganz bunt.
Wer selbstbewußt durch's Leben geht,
dem richtig gut ein TINKER steht.
Wer Pferde liebt und die Natur,
der möchte einen TINKER nur!!!
Wer Pferde mag, die immer still...
ganz sicher keinen TINKER will.
Gespeichert

ஜღ♥ Die Wahrheit über mich
.(ړײ).ist uninteressant...
.«▓».viel interessanter sind
..╝╚ die Gerüchte..

der kutscher kennt den weg !


snutje
User
Forensüchtig
**
Offline Offline

Beiträge: 1467



Ignorieren
« Antworten #1 am: 30. Januar 2009, 09:12:28 »

tolle liebeserklärung an diese feinen pferdchen  Afro
Gespeichert

Horses are afraid of only two things:
- Things that move
- Things that don't move

Wenn Gott gewollt hätte das es saubere Pferde gäbe, hätte er Spüli in den Regen getan.


schecken-power
User
Eingeborener
**
Offline Offline

Beiträge: 2886



Ignorieren
« Antworten #2 am: 30. Januar 2009, 09:19:20 »

@cisco,Bitte schön Rahmen und an mich  smitten
Gespeichert

Wer in der rechten Hand den Besen hält, um damit den eigenen Dreck vor seiner Tür wegzufegen und wer sich dann mit der linken Hand an der eigenen Nase fasst, der hat keine Hand mehr frei, um mit Fingern auf andere Leute zu zeigen
Geboren in Ironien, nahe der sarkastischen Grenze


Kirel
Administrator
Ureinwohner
***
Offline Offline

Mood:

Beiträge: 4603


« Antworten #3 am: 30. Januar 2009, 09:26:02 »

Hier mal der Link zum Original des Gedichts:

http://www.tinker-in-hessen.de/
Gespeichert

Ich bin so wie ich bin


WWW
Kerha
Die mit dem schwarzen Pony spielt
Administrator
Ureinwohner
***
Offline Offline

Mood:

Beiträge: 14050


« Antworten #4 am: 30. Januar 2009, 09:47:04 »

Danke schön, Kirel. Auf Dich ist doch immer Verlaß   Zwinkernd
Gespeichert

Wo ich bin, ist das Chaos, aber ich kann nicht überall sein.
Hauptsache hier: http://www.weltbestespony.jimdo.com


schecken-power
User
Eingeborener
**
Offline Offline

Beiträge: 2886



Ignorieren
« Antworten #5 am: 30. Januar 2009, 09:57:50 »

"Danke"
Gespeichert

Wer in der rechten Hand den Besen hält, um damit den eigenen Dreck vor seiner Tür wegzufegen und wer sich dann mit der linken Hand an der eigenen Nase fasst, der hat keine Hand mehr frei, um mit Fingern auf andere Leute zu zeigen
Seiten: [1]   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF 2006, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS
TechAdmins Homepage