Pferdefreunde-Niederrhein

SONSTIGES => Tierschutz => Thema gestartet von: Melanie am 14. Juli 2012, 15:09:25



Titel: Schwalben
Beitrag von: Melanie am 14. Juli 2012, 15:09:25
Wir haben ein Schwalbennest im Stall und ich hatte den Eindruck, dass Mutter UND Vater die Nahrung für die Kleinen beschaffen. Leider hat eine unserer Samtpfoten eines der Elterntiere auf dem Gewissen  :fighting2:. Wir haben schon Schutzmaßnahmen ergriffen (Brett unterm Nest montiert und alle hohen Schränke für die Katzen unzugänglich gemacht).

Nun hat also das verbliebene Elterntier mächtig Stress, die Piepsis satt zu bekommen.  - Kann man ihm dabei irgendwie helfen?


Titel: Re: Schwalben
Beitrag von: Lettir am 14. Juli 2012, 18:26:31
ich befürchte da muß das letzte Elternteil durch ,das hat die Natur wohl deswegen so eingerichtet das beide füttern .Falls mal einer umkommt ,die haben ja nun sehr viele Feinde in der Natur .

Schade aber nicht zu ändern  :'(


Titel: Re: Schwalben
Beitrag von: Nakema am 14. Juli 2012, 20:08:00
Puh, da wüßte ich auch keine Hilfe. Selbst wenn Du jetzt ein paar Fliegen fängst, wie sollte die "Übergabe" statt finden? Ich drück den Halbwaisen die Daumen  :yes1:


Titel: Re: Schwalben
Beitrag von: molly am 14. Juli 2012, 21:04:58
 :'( Mist , ausgerechnet jetzt wo eh schon nicht so " gut " ist mit Insekten bei dem Wetter . Ein Baby lag heute Mittag auf dem Boden bei uns : mein Männe hat es wieder rein gesetzt , hatte aber schon die Befürchtung das es unterkühlt war .  :'( . Heute Nachmittag habe ich es beerdigen müssen .  :'(


Titel: Re: Schwalben
Beitrag von: Skila am 15. Juli 2012, 13:31:45
In Duisburg soll es eine Vogelaufzuchtstation geben. Evtl. mal googlen, eine Adresse konnte mir niemand geben.


Titel: Re: Schwalben
Beitrag von: Melanie am 15. Juli 2012, 14:46:17
Hm , vielleicht ist das Problem gelöst ... es ist eine zweite erwachsene Schwalbe aufgetaucht, die das verwitwetet Elternteil zu unterstützen scheint *hoff*. Neuer Verehrer? Vetter 3. Grades? Tante aus Massachussetts?


Titel: Re: Schwalben
Beitrag von: Sonne am 15. Juli 2012, 20:49:17
oder die heimliche Geliebte  :shocked1:


Titel: Re: Schwalben
Beitrag von: Melanie am 15. Juli 2012, 22:05:45
egal - Hauptsache Hilfe
die Brut lüftet schon die Flügel und kommt den Fütternden immer mehr entgegen ... dauert bestimmt nicht mehr lang, eh die flügge werden
hab vorgeschlagen, dass sie die ersten Flugversuche unternehmen, wenn wir dabei sind und die Katzen abschirmen können


Titel: Re: Schwalben
Beitrag von: Sonne am 16. Juli 2012, 09:09:44
ja wollt grad sagen, nicht dass die direkt ins offene Katzenmäulchen taumeln  :excited1:


Titel: Re: Schwalben
Beitrag von: Skila am 16. Juli 2012, 09:27:09
Oder sich bei den ersten Flugversuchen wie die Kohlmeisen-Jungtiere das Genick brechen. :'(


Titel: Re: Schwalben
Beitrag von: molly am 16. Juli 2012, 23:12:57
 :'( noch zwei an Futtermangel verendet .  :'(
 :tickedoff: :tickedoff: :tickedoff: :tickedoff: Wetter  :tickedoff: :tickedoff:


Titel: Re: Schwalben
Beitrag von: lisbeth am 18. Juli 2012, 15:17:07
Bei uns ist auch eine ganze Brut vermutlich verhungert, da die Elternteile bei dem ständigen Regen nicht genug Futter ran schleppen konnten....  :'(


Titel: Re: Schwalben
Beitrag von: Melanie am 19. Juli 2012, 17:48:16
 :) Tick, Trick, Track + 1 sind wohlauf, Dienstag flügge geworden  :dadr:


Titel: Re: Schwalben
Beitrag von: lisbeth am 23. Juli 2012, 17:32:18
Jetzt sind die Jungvögel aus dem anderen Nest auch tot - wir hatten auch nur noch ein Elternteil beim füttern gesehen, vermutlich wurde das andere von Raubvögeln gerissen....


Titel: Re: Schwalben
Beitrag von: Skila am 23. Juli 2012, 18:13:29
Bei mir waren letzte Wochen einige Schwalben, denke die Jungvögel haben mit Mama und Papa fliegen geübt. Sind in die Scheune rein und haben dort auch Runden gedreht. Habe ihnen versprochen, dass sie dort im nächsten Jahr - wenn das Dach gemacht wurde - brüten können. Leider kann ich die Tore bislang nicht auflassen, dann zieht es innen wie Hechtsuppe. Wäre für niemanden - schon gar nicht für kleine Vögel - gut.  Aber scheinbar haben sie in diesem Jahr eine andere Lösung für die Familienerweiterung gefunden. :D


Titel: Re: Schwalben
Beitrag von: molly am 23. Juli 2012, 21:52:53
Bis heute dürften bei uns ungefähr 25 bis 30  Schwalben groß geworden sei dieses Jahr . Nicht sehr viel  :'(


Titel: Re: Schwalben
Beitrag von: molly am 27. Juli 2012, 08:03:31
Hier noch welche von letztem Jahr


Titel: Re: Schwalben
Beitrag von: molly am 27. Juli 2012, 08:04:14
 :)


Titel: Re: Schwalben
Beitrag von: Follyfoot am 27. Juli 2012, 08:53:13
Ich finde es erstaunlich und erschreckend, wie wenig die Schwalben in diesem Jahr gebrütet haben.
Gebrütet, nicht großgekriegt.....(Was gebrütet hat, hat die Kleinen auch grossbekommen)
Wie wenig Gezwitscher auch von anderen Singvögeln in diesem Jahr zu hören ist.
Morgens vor dem Fenster, in den Abendstunden im Garten, im Wald und auch sonstwo.
Man sieht die Grossen im schwarzen Frack und Tauben, aber Singvögel? So wie sonst?
Weiter....
Kaum Kaninchen, Hasen eh fast gar nicht.
Im Wald explodiert die Bucheckern und Eichelproduktion (Viel und früh, oder kommt mir das nur so vor?)
Schlehen sind fast reif (Ernten tut man die erst nach dem ersten Frost..........)
Es gab kaum Kirschen in diesem Jahr (und da waren nicht die Vögel dran schuld)
Mag alles regional unterschiedlich sein, aber das es so wenig Vögel zu hören und zu sehen gibt,
das so wenig gebrütet wird, gibt mir zu denken.
(Wir haben Mücken und andere Futterinsekten satt.....)
In diesem Jahr ist alles auffällig komisch, oder empfinde ich das alles nur alleine so?


Titel: Re: Schwalben
Beitrag von: Nakema am 27. Juli 2012, 10:37:17
Bei mir im Stall haben dieses Jahr ein Schwalbenpäärchen MEHR als sonst gebrütet. Es sind auch alle durchgekommen, bis auf den einen kleinen Nacktfrosch, der wohl versehentlich aus dem Nest geplumpst ist. Gott-sei-Dank!

Leider können wir wohl nicht wirklich helfen, dieses Jahr scheint das Wetter das Problem zu sein. Außer vielleicht, daß jeder sich umweltgerecht verhält  ;) - könnte zumindest eine klitzekleine Kleinigkeit helfen...


Titel: Re: Schwalben
Beitrag von: Kirel am 27. Juli 2012, 11:14:26
Vögel:
Sehr viele Vögel im Stall, teilweise bis zu zwanzig Spatzen und Buchfinken; ungewöhnlich viele Grünfinken, teilweise große Schwärme; Zu viele Stare (s. "Kirschen"); die Schwalben haben die Brut groß bekommen; Sehr viele Kanadagänse, Nilgänse und Wildgänse (Population hat die 100 überschritten); Viele Störche

Insekten:
Pferdebremsen eher wenig; fast keine Mücken, teilweise sitze ich bis Mitternacht mit Laptop auf der Weide; Fliegen normal; Zecken so schlimm wie nie zuvor; Kaum Schmetterlinge (nach drei Jahren in Folge Kaisermantel bis zum Abwinken)

Säugetiere:
Geringe Bestände an Hasen, Kaninchen haben wir ohnehin nicht; Rehe alle überfahren auf der Landstraße, der einsame Bock wurde geschossen, Bestand ist null im Moment; Ansonsten bisher kein Wildschwein, keinen Igel und keinen Waschbären gesehen in diesem Sommer; Viele Jungkatzen, alle problemlos aufgewachsen

Früchte:
Kirschen gab es genug, die Stare waren sehr glücklich damit; Keine Birnen; Keine Pflaumen (okay, die Bäume sind jetzt über achtzig Jahre alt...) aber viele Wildpflaumen; Äpfel erneut extrem viel; Walnüsse mittlere Ernte erwartet; Maronen maximale Ernte erwartet; Fast keine Himbeeren, aber Brombeeren sehen gut aus; Sehr viele Pilze bisher, große Bestände an Champignons


Titel: Re: Schwalben
Beitrag von: Lettir am 27. Juli 2012, 11:32:37
wir haben dies jahr auch nicht viel obst ,das liegt wohl daran das wir kurz noch während der Blüte Nachtfrost hatten und oder das die Bäume in den letzten jahren unmnengen dran hängen hatten .

schwalben und co erfreuen sich wie jedes jahr an dem reichhaltigen angebot an Fliegen und Co.

Kaninchen und Hasen haben wir hier mehr als genug .Also alles nicht ungewöhnlich für uns


Titel: Re: Schwalben
Beitrag von: Melanie am 27. Juli 2012, 14:08:09
hm, also wenig Kirschen stimmt ... aber ich versteh hier vor lauter Vogelgezwitscher mein eigenes Wort kaum ... GsD


Titel: Re: Schwalben
Beitrag von: Kerha am 27. Juli 2012, 15:47:45
Reisach:

Insekten: viele; Bremsen, Fliegen, Mücken, alles bissig, sobald das Wetter warm wird.
Aber nachts ist Ruhe und im Wald bleibt man auch meistens davon verschont.

Vögel: morgens ein ohrenbetäubendes Vogelkonzert; massig Rabenkrähen, die hier abgeschossen werden, weil sie massiv Schäden machen

Säugetiere: dieses Jahr mehr Hasen als Kaninchen :-), viel Rehwild

Früchte: im Wald Himbeeren in Massen! Johannisbeerstrauch am Hoff trägt sehr gut (lecker mit Zucker und Joghurt zum Frühstück, direkt vom Strauch  O0 )
Pflaumen- Apfel- und Birnbäume tragen im normalen Rahmen.


Titel: Re: Schwalben
Beitrag von: Steffi82 am 28. Juli 2012, 11:45:38
Vögel haben wir hier dieses Jahr mehr als genug, zumindest dem Krach nach zu urteilen.

Dass einzige, was mir aufgefallen ist, ist das wir extrém wenig Wallnüsse haben (stört mich jetzt überhaupt nicht weil ich die Dinger eh nicht mag), letztes Jahr wussten wir nicht wohin damit, dieses Jahr hat mein Kollege gefragt wer welche hat weil er wohl immer Wallnusslikör macht uns es bei seiner bisherigen Quelle kaum welche gibt, da war ich dann mal gucken und wir haben auch kaum welche.


Titel: Re: Schwalben
Beitrag von: Evera am 28. Juli 2012, 21:17:52
Bei uns ist obsttechnisch auch Fehlanzeige.
Haselnüsse hingegen haben wir reichlich.
Vögel (auch Sing- und Raubvögel), Rehe, Hasen, Kaninchen scheinen sich hier wohl zu fühlen und fröhlich zu vermehren  O0
Leider auch die stechenden und beißenen Insekten. Zu Anfang der Saison gab es hier extrem viele Zecken, hatte ich den Eindruck.
Es kommt mir so vor, als sei das jetzt aber nicht mehr so extrem.

Mir kommt hier auch nichts komisch vor.


Titel: Re: Schwalben
Beitrag von: Nakema am 28. Juni 2018, 16:21:56
Die Schwalben sind jetzt so groß, das sie inzwischen wieder den Pöppes über den Nestrand halten und raus ka...

Zielsicher auf mich oder die Pferde...  ::)


Titel: Re: Schwalben
Beitrag von: Melanie am 29. Juni 2018, 09:14:06
... manchmal treffen sie auch Katzen - ein Schelm, wer Böses dabei denkt


Titel: Re: Schwalben
Beitrag von: Finchen am 30. Juni 2018, 08:35:20
Bei uns sind schon die ersten Flugstunden angesagt. Manchmal verwechselt man noch die dreckigen Stallfenster mit dem Ausgang.


Titel: Re: Schwalben
Beitrag von: Nakema am 08. Juli 2019, 13:00:16
Auch am neuen Stall brüten Schwalben. Die 4 Nachwuchs-Piloten haben momentan ihre ersten Flugstunden und wenn die an der Türe so dicht an meinem Kopf vorbei sausen bin ich mir wirklich nicht sicher, ob das Absicht war oder eher eine unbeabsichtigte fast-Kollision!!!

Dafür ist das eigentlich Nest über den Pferden der Nachbarin. Bisher noch keine Kotproben auf meinen Pferden gefunden!  :2funny: :2funny: :2funny:


Titel: Re: Schwalben
Beitrag von: Condorline am 08. Juli 2019, 16:09:14
Meine Schwalbennester in den Boxen wurden von Spatzen zwangsenteignet.
Da die Spatzen mir ja das ganze Jahr über treu sind, habe ich mein OK dazu gegeben.
Die Schwalben sind zwar immer mal wieder einige Tage hintereinander da...sieht aus als wenn sie die Lage peilen.
2 Schwalbennester wären noch bezugsfertig, aber evt wollen Schwalben keine Spatzennachbarn...weiß das jemand?

Ich sammel jetzt täglich ein Spatzenkind aus Heinrichs Box und stopfe es wieder ins Nest. Ob das immer der selbe ist weiß ich natürlich nicht.


Titel: Re: Schwalben
Beitrag von: Nakema am 08. Juli 2019, 19:13:51
Am alten Stall haben die Spatzen friedlich im First gebrütet, neben den Schwalben an den Dachsparren. Nur im Winter haben die Spatzen die Schwalbennester mitbenutzt.


Titel: Re: Schwalben
Beitrag von: Melanie am 15. Juli 2019, 19:12:17
Die ersten Schwalben, die dieses Jahr kamen, haben sich zwar bei mir im Stall umgesehen und die Nester angeschaut ... es aber vorgezogen, bei den Nachbarn im Stall zu brüten. Angesichts meiner vielen schnurrenden Killer sicher eine weise Entscheidung. Inzwischen ist jedoch auch bei mir ein Nest besetzt und es piepst. Hoffentlich kriegen die Eltern sie groß und die Zwerge überstehen die ersten Flugversuche.


Titel: Re: Schwalben
Beitrag von: Nakema am 18. Juli 2019, 08:54:26
Die Schwalbenkinder kommen jetzt gar nicht mehr in ihr altes Nest zurück. Ich bin gespannt, ob die Eltern noch eine weitere Charge ansetzen...


Titel: Re: Schwalben
Beitrag von: Kirel am 19. Juli 2019, 22:09:31
Die Schwalben haben unseren Stall besichtigt, die Katze bewundert und sich woanders umgesehen.  :wacko1:


Titel: Re: Schwalben
Beitrag von: Bee am 25. Juli 2019, 10:49:10
Es ist wieder unerträglich heiß unter den Dächern. Wenn jetzt Schwalbenbabys aus den Nestern hüpfen, tuen sie das meistens, um Tod durch Hitze zu entgehen. Wer die Möglichkeit hat, kann einen kleinen Karton nehmen, etwas heu rein, und die Schwalben etwas tiefer "umsiedeln"  :)


Titel: Re: Schwalben
Beitrag von: Nakema am 25. Juli 2019, 12:37:08
Aber werden die nackigen Zwerge dann auch noch zuverlässig von den Eltern versorgt? Ich hätte Sorge, daß die sich dann gestört fühlen und ihre Kinder im Stich lassen...  :-\

Gott-sei-Dank sind die Schwalben bei mir am Stall schon ausgezogen und noch keine 2. Brut geschlüpft.


Titel: Re: Schwalben
Beitrag von: Bee am 26. Juli 2019, 12:08:33
Meist werden sie weiter versorgt. Aber wenn man sie direkt unters Dach zurück setzt, sterben sie in der Regel am Hitzschlag, das ist auch keine alternative. Auf dem Boden sitzen lassen ginge auch, aber in den meisten Gegenden sind ja Katzen unterwegs, also auch keine Alternative, um zu überleben.


Titel: Re: Schwalben
Beitrag von: Jessy am 26. Juli 2019, 15:44:29
Wir haben dieses Jahr eine "Schwalbenplage"....
Es sind 4 Nester und die Sippschafft fliegt in Tieffliegermanier über unsere Köpfe. Bisher ist erst ein kleines umgekommen. Unsere Pferde hatten nun mit Vogelmilben zu kämpfen, so dass der Tierarzt kommen mußte. Leider scheuern sie sich immer noch. Solange über ihren Köpfen so eine Invasion herumflattert wird es wohl keinen Zweck haben nochmal Chemie einzusetzen. (zweimal mit Sebazil gewaschen)und zwischen den Bruten die Nester eingesprüht.
Im nächsten Jahr wäre mir lieber sie würden in einem anderen Raum der Stallung wohnen. Vielleicht kann ich sie ja überreden eine Etage höher zu fliegen. Dann müßten aber Streifen oder Ketten , also Vogelschutzvorhänge in die Türen.


Titel: Re: Schwalben
Beitrag von: *Iris* am 27. Juli 2019, 19:28:40
Wie habt ihr das festgestellt mit den Vogelmilben? Sind die sichtbar am Pferd?


Titel: Re: Schwalben
Beitrag von: Jessy am 30. Juli 2019, 13:34:00
Gesehen hab ich keine, ich konnte es mir denken und der TA hat es bestätigt. Vor drei Jahren hatten wir es schonmal und richtig kahle Stellen am Kopf. Jetzt scheuerten sie sich mit dem Hinterhuf am Bein gegenüber und and Mähne und Schweif.


Titel: Re: Schwalben
Beitrag von: Jessy am 30. Juli 2019, 13:37:17
Gesehen hab ich die nicht, ich hatte ja vor drei Jahren schonmal damit zu tun. Die Pferde scheuern sich am Kopf, Beine, Mähne, Schweif und Bauch bis kahle Stellen entstehen oder sogar offene Stellen. 


Titel: Re: Schwalben
Beitrag von: Bee am 30. Juli 2019, 14:40:01
Wenn einem vogelmilben über den körper laufen, sind die schon sichtbar, allerdings schlecht. Einfacher ist es, wenn man sie auf papier oder ähnliches wuschelt. Das krabbeln juckt wie die hölle, und wenn die einmal irgendwo im stall sind, sollte man das Bauwerk auch behandeln! Die milben leben nicht vollständig auf dem wirt, sondern springen immer wieder auf und ab.


Titel: Re: Schwalben
Beitrag von: Nakema am 12. August 2019, 08:51:28
Meine Stallschwalben haben die zweite Runde angesetzt und die kleinen Scheißerchen piepsen jetzt schon lautstark rum, wenn Mama und Papa zum Füttern ans Nest zurück kommen. Ich finde es einfach herrlich  :smitten:


Titel: Re: Schwalben
Beitrag von: robin am 12. August 2019, 19:33:23
Bei uns ist auch die zweite Schicht wieder am Start :dadr:


Titel: Re: Schwalben
Beitrag von: *Iris* am 12. August 2019, 22:41:43
Wir haben die böse Vermutung, das zumindest ein Pärchen bei uns grade auf Runde 3 sitzt. Das ist letztes Jahr daneben gegangen.


Titel: Re: Schwalben
Beitrag von: Nakema am 15. August 2019, 09:39:57
Also 3 mal haben die bei mir noch nie probiert  :o


Titel: Re: Schwalben
Beitrag von: Kerha am 15. August 2019, 12:02:07
Also 3 mal haben die bei mir noch nie probiert  :o

Vielleicht hast Du zu oft "Blümchenwiese" gesagt...


Titel: Re: Schwalben
Beitrag von: Nakema am 15. August 2019, 12:30:39
Die Quantität von "Blümchenwiese" hilft weder bei Paul noch bei Schwalben...  :2funny: :2funny: :2funny: