15. Dezember 2018, 21:13:02 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
   Übersicht   Hilfe Suche Kalender impressum Einloggen Registrieren  
Seiten: 1 [2]   Nach unten
  Drucken  
Autor *Thema: Hafer gequetscht oder am Stück?  (Gelesen 2939 mal)
Aktive Mitglieder in diesem Thema:
Nakema(7) Paul99(2) Kerha(2) erfa-30(2) tuc(2) Unisono(1) Shanti(1) Eduard(1) logo(1) Etoile(1) Bee(1) Chrissie(1)


Etoile
User
Foren-Legende
**
Offline Offline

Beiträge: 873



Ignorieren
« Antworten #15 am: 23. Mai 2013, 07:50:35 »

Ich füttere aus dem selben Grund nach Empfehlung von Conny Röhm ganzen Hafer Zwinkernd


Dito ich auch  Zwinkernd
Gespeichert


erfa-30
Moderatorenteam
Ureinwohner
**
Offline Offline

Mood:

Beiträge: 3284



Ignorieren
« Antworten #16 am: 23. Mai 2013, 09:49:43 »

Hm, also ich kaufe den Walzhafer den die Genossenschaft selber frisch walzt. Die verkaufen aber nur in 50 KG-Säcken.
Wie soll ich 50 KG in 4 Tagen verfüttern??  Huch

Kauf dir noch mehr Pferde Grinsend
tickedoff                Grinsend

Egal WIE - ich will in jedem Fall ein Video vom Ritt nach DEN 4 Tagen sehen !!!

Ich werde danach wahrscheinlich hier nix mehr schreiben können  :knockedout:

Einer meiner Oldies hat leider zu 80% sehr weichen Kot, oft auch Durchfall. Wenn ich dem ganzen Hafer gebe, schei.... er Hafer, mit verdautem Gras  Grinsend Das ist bei gewalztem nicht der Fall.

Die anderen können durchaus den ganzen fressen..
Gespeichert

Der Ferd had fier beiner, an jede seite einer,
und hatt er mal keiner,
umfallt.
Der Ferd kratzete mit die Forderhüfe
und machtete Pippi.
Der Ferd sprunktete über den Huhn sein Haus. Da hat der Fert gelacht.
Da packtete der Huhn der Ferd bei die Öhren und galopptete dafon

Schon immer etwas anders


Nakema
Moderatorenteam
Ureinwohner
**
Offline Offline

Mood:

Beiträge: 17727



Ignorieren
« Antworten #17 am: 12. M?rz 2018, 11:30:02 »

Da Oma Ranja nach diesem langen Winter ihren Heucobs-Papp etwas überdrüssig zu sein scheint, habe ich mal wieder Hafer gekauft und mische da 2 Händchen voll drunter, so für den Geschmack. Seitdem frisst sie etwas besser. Immer noch nicht gierig, aber auf jeden Fall zügiger als ohne Hafer. Seitdem kommen auch wieder vereinzelte Haferkörner hinten raus. Dank Conny Röhm bin ich deshalb nicht beunruhigt, die Inhaltsstoffe sind im bis zu 40m langen Darm unterwegs sicherlich irgendwie verwertet worden.

Aber die Geier gehen mir jetzt doch ziemlich auf den Zeiger! Kaum sind die Pferdeäppel nicht mehr tiefgefroren, kommen die doofen Dohlen wieder und streuseln mir die Kothaufen auf einen m2 auseinander  Sauer4
Gespeichert

Life isn't about waiting for the storm to pass, it's about learning to dance in the rain


Bee
User
Ureinwohner
**
Offline Offline

Mood:

Beiträge: 3926



Ignorieren
« Antworten #18 am: 12. M?rz 2018, 21:46:34 »

Probier mal maiscobs drunter zu heben. Mochte meine lieber. Willste zum probieren welche haben?
Gespeichert

Wer anderen eine Grube gräbt, ist Bauarbeiter.

Schon immer etwas anders


Nakema
Moderatorenteam
Ureinwohner
**
Offline Offline

Mood:

Beiträge: 17727



Ignorieren
« Antworten #19 am: 12. M?rz 2018, 22:10:57 »

Wann darf ich vorbei kommen?  Azn
Gespeichert

Life isn't about waiting for the storm to pass, it's about learning to dance in the rain


tuc
User
Forensüchtig
**
Offline Offline

Mood:

Beiträge: 1420



Ignorieren
« Antworten #20 am: 13. M?rz 2018, 05:56:48 »

Welche Heucobs fütterst du ? Meine stehen total auf die von Goldhorse. Die werden auch ohne alles gefressen.....
Gespeichert

Schon immer etwas anders


Nakema
Moderatorenteam
Ureinwohner
**
Offline Offline

Mood:

Beiträge: 17727



Ignorieren
« Antworten #21 am: 13. M?rz 2018, 09:48:19 »

Ja die von Goldhorse habe ich auch. Wobei ich herausgefunden habe, daß es in ganz Deutschland nur einen einzigen Hersteller von Heucobs gibt: Agrobs! Dieser Hersteller tütet seine Heucobs dann aber auch für andere Firmen ein (die eben auch dort kaufen und nicht selber herstellen).

Oma ist verwöhnt, ohne was Leckeres dazu guckt sie mich nur vorwurfsvoll an und fängt an vor dem gefüllten Napf mit den Hufen zu betteln, datt Luder...  Grinsend

Spreche gerade mit Bee ein Rendevouz ab und werde dann mal Maiscobs dazu antesten!
Gespeichert

Life isn't about waiting for the storm to pass, it's about learning to dance in the rain


tuc
User
Forensüchtig
**
Offline Offline

Mood:

Beiträge: 1420



Ignorieren
« Antworten #22 am: 13. M?rz 2018, 12:52:19 »

ich glaub das stimmt nicht so ganz . es gibt doch auch Niederrhein Pellets ,die stellen hier in Hünxe Heucobs her .
Gespeichert

Ich bin so wie ich bin


WWW
Kerha
Die mit dem schwarzen Pony spielt
Administrator
Ureinwohner
***
Offline Offline

Mood:

Beiträge: 13606


« Antworten #23 am: 15. M?rz 2018, 08:37:35 »

Bereits nach 4 Tagen wird gewalzter Hafer "ranzig" - deshalb nur frisch gewalzten Hafer füttern! Conny Röhm hat damals erklärt, daß der "Gewinn" von gewalztem gegenüber ungewalztem Hafer gerade mal 6% mehr "Ausbeute" sind. Seitdem bekommen meine Pferde ganzen Hafer. Bei alten Pferden mit schlechten Zähnen mag das sicherlich anders sein, da kann ich nix zu sagen!!! Aber bei einem normalen Pferd mit gesunden Zähnen würde ich nicht walzen. Wer hat schon eine Haferquetsche zu Hause... ich nicht!

Wir haben am Stall zwar eine Haferquetsche, aber ich habe früher auch den ungewalzten gefüttert, eben aus der Sicht, daß es keinen großen Vorteil bringt.

Seit Jahren bekommt meiner jetzt nur noch Wiesencobs.
Gespeichert

Wo ich bin, ist das Chaos, aber ich kann nicht überall sein.
Hauptsache hier: http://www.weltbestespony.jimdo.com

Chrissie
User
User
**
Offline Offline

Beiträge: 171



Ignorieren
« Antworten #24 am: 21. M?rz 2018, 12:58:40 »

Stimmt so nicht mit Agrobs. Mühldorfer stellt selber her, EST auch... Und einer der ersten Hersteller war die Firma Holzner. Da bettelte uns ein Mitarbeiter von Agrobs  auf der Equitana 1989 förmlich an, mal nicht Holzner zu nehmen. Die seien ja bekannt und sie würden da noch rummurkeln. Lang ists her. Wir füttern seit einiger Zeit an unseren 34jährigen die Grasbrokken vom niederländischen Hersteller van Gorp zusammen mit den Heucobs von Schröder und/oder EST.  Sind sehr zufrieden damit. Ich füttere den gewalzten Schwarzhafer von Mijtens. Die Vögel freut es ungemein. Aber man soll ja derzeit die gefiederten Freunde gut füttern.
Gespeichert
Seiten: 1 [2]   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF 2006, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS
TechAdmins Homepage