10. Dezember 2018, 15:10:43 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
   Übersicht   Hilfe Suche Kalender impressum Einloggen Registrieren  
Seiten: [1] 2   Nach unten
  Drucken  
Autor *Thema: Wann beginnt bei euch die Weidesaison?  (Gelesen 1794 mal)
Aktive Mitglieder in diesem Thema:
Nakema(4) Kerha(2) molly(2) Follyfoot(1) Lettir(1) Nikita(1) Kirel(1) roscommon(1) Steffi82(1) Robert(1) Condorline(1) erfa-30(1)
Java
Gast

« am: 27. M?rz 2008, 12:31:12 »

Hallöchen alle miteinander,

interessenhalber wollte ich mal von anderen Pferdehaltern (die auch Paddockhaltung im Winter haben) erfahren, ab
wann bei euch die Weidesaison wieder beginnt? Wann es am sinnvollsten ist und (wie) Weidet ihr an?
Auch würde mich interessieren, wie die, die ganzjährig Weidegang haben ihre Weiden handhaben, ohne dass diese arg in mitleidenschaft gezogen werden.

Sind einige Fragen, aber mich würd's halt interessieren! Vielen Dank jetzt schonmal für eure Antworten! Zwinkernd

LG Jenny
Gespeichert


Follyfoot
User
Ureinwohner
**
Offline Offline

Mood:

Beiträge: 3356



Ignorieren
« Antworten #1 am: 27. M?rz 2008, 13:56:29 »

Anweiden? Ganz einfach...wenn Gras da ist! Afro

Das ist von Jahr zu Jahr verschieden.
Wir haben schon Anfang April alle Wiesen auf gehabt,
aber auch schon bis Mitte Mai noch dosiert weiden lassen,
weil die Wiesen noch karg und nass waren.
Das ist Sonne und Regenabhängig.
Ausserdem bei uns noch davon, ob wir zeitig genug den Dünger drauf gekriegt haben.
Wenn es ewig so nass war, das wir nicht düngen konnten, dann verzögert sich auch alles.

Auslauf/Anweiden.
Wir haben einen sehr grossen Paddock für alle im Winter, lassen aber eine Wiese immer zum kaputt-trampeln
und damit es ein bisschen zu knibbeln gibt.
Die wird dann, sobald die anderen Wiesen auf sind,
nachgesäät, gedüngt und für den Spätsommer liegen gelassen.

Angeweidet wird nach der guten alten Methode:
Erst ne halbe Stunde, dann ne ganze... dann 2 Stunden usw.
Bis alle das frische Gras gut vertragen können, ohne das man Koliksorgen haben muss.
Es ist nämlich beachtlich, wie nach einer halben Stunde schon der Bauchumpfang erheblich zuenommen haben kann.
Also, immer vorsichtig und langsam steigern.
Ein paar Tage so, dann so usw.

LG
Folly
Gespeichert

(\__/)
(~v~)
(..,,..)\ Ein Uhu kommt selten allein...


Lettir
Moderator
Ureinwohner
**
Offline Offline

Mood:

Beiträge: 9488


« Antworten #2 am: 27. M?rz 2008, 21:04:41 »

wir haben ganzjährig weidegang und die ponys kommen nur an tagen wo es so richtig naß ist nicht drauf .

Sobald es jetzt vom Boden her so gut ist das man mit den maschinen drauf kann kommt Gülle drauf auf eine Hälfte und dann wird abgeschleppt und wieder abgezäunt so das sie nur noch ein drittel der jetzigen wiese haben .Ab dann fang ich auch wieder  an abzuäppeln .Die erste Zeit werden sie noch je nach bedarf zugefüttert mit Silage und wenn Gras genug da ist wird die Silage immer weniger und es gibt zusätzlich Stroh .Dann wird der Zaun zum Wanderzaun .
Gespeichert

Das Leben ist zu kurz um sich über alles Aufzuregen .Wer weis schon was morgen ist ;-)


WWW
Nikita
User
Eingeborener
**
Offline Offline

Mood:

Beiträge: 2956



Ignorieren
« Antworten #3 am: 27. M?rz 2008, 21:24:21 »

Wir haben keinen Paddock, daher sind sie das ganze Jahr auf der Weide, eine Weide im Winter opfern wir dafür und die ist dann eine Matschlandschaft erstmal nur noch ende des Winters, dann im Frühjahr, wenn es wächst sind sie auf der anderen Weide, daher weiden sie sich selber an sozusagen, denn da wächst nicht viel erstmal.

Die Shetties bekommen nur einen kleinen Teil, wenn es anfängt zu wachsen, dann nur Portionsweise mit einem Steckzaun dürfen sie täglich ihr Pensum fressen.

LG
nicole 
Gespeichert

Leben ist das, was uns zustößt, während wir uns etwas ganz anderes vorgenommen haben  *John Lennon*
Geboren in Ironien, nahe der sarkastischen Grenze


Kirel
Administrator
Ureinwohner
***
Offline Offline

Mood:

Beiträge: 4366


« Antworten #4 am: 01. April 2008, 15:13:23 »

Wir werden am 20.04. anweiden, was ungewöhnlich spät im Jahr ist, aber die Verzögerung ist durch die Nässe bedingt. Im Moment kümmern wir uns noch chemisch um die gelben Blumen...
Gespeichert

Schon immer etwas anders


Nakema
Moderatorenteam
Ureinwohner
**
Offline Offline

Mood:

Beiträge: 17708



Ignorieren
« Antworten #5 am: 03. April 2008, 08:54:09 »

Ich habe auch einen 600qm Paddock. Wo kein einziger Grashalm mehr drauf steht  Grinsend. Im Winter kommen die Zossen - je nach Wetter/Matschlage - für ein Stündchen auf die große Wiese. Anfang März habe ich Dünger draufgefahren, geschleppt und gewalzt. Seitdem war das Wetter leider so besch... , daß die Pferde nicht mehr drauf durften. Und irgendwie ist auch noch so gar nichts gewachsen. (Während mein Zierrasen zu Hause wirklich alles gibt, und das sogar ganz ohne Dünger *grmpf*)

Ich muß beim anweiden wesentlich vorsichtiger sein als Folly. Meine alte Stute neigt bei frischem Grün direkt zu Bauchweh. Ich steiger meine Weidezeit im 10-Minuten Rythmus. Jeden Tag 10 Minuten länger. Wenn ich einmal bis auf 2 - 3 Stunden rauf bin, dann ist es auch nicht mehr ganz so dramatisch. Aber auch dann kann es vorkommen, daß Ranja von der Wiese gerollt kommt (nein - aufhören zu fressen - obwohl einem schon übel ist - geht ja gaaaar nicht  Augen rollen ) Und Madame sich dann erst mal mit lautem Seufzen vor meine Füße schmeißt. Hach watt geht hett mir schlecht...

Die beiden anderen Pferde hatten noch nie Probleme, und würden wahrscheinlich auch eine schnellere Steigerung der Weidezeit vertragen. Aber das sollte ich mal versuchen der alten Dame klarzumachen.

Gespeichert

Life isn't about waiting for the storm to pass, it's about learning to dance in the rain


WWW
roscommon
User
Foren-Legende
**
Offline Offline

Mood:

Beiträge: 884



Ignorieren
« Antworten #6 am: 03. April 2008, 19:58:28 »

Wir hatten immer am 1 Mai Weideauftrieb... (dieses Jahr war das erste Jahr wo er den ganze Winter auf der Weide war)
am 1 Mai wird er dann auf die dicke Wiese geschmissen... das ganze wird feierlich begossen Zwinkernd ... die Pferde bleiben ca. 1/2 - 1 Stunde auf der Weide... die meisten Einstaller da weiden ihre Pferde an der Hand an... 10 min... und dann steigern... Mein Dicker war ja die ganze Zeit auf Weide... allerdings is das nun ehr Golfplatz höhe Zwinkernd ... na ja da er Umzieht muß er sich erst mal wieder dran gewöhnen das er im Winter nur aufem Auslauf Pferde ärgern kann anstatt zu grasen Zwinkernd ....
Gespeichert

mobiler Unterricht, Kreis Kleve

gute Laune :)


Steffi82
Moderatorenteam
Eingeborener
**
Offline Offline

Mood:

Beiträge: 2946



Ignorieren
« Antworten #7 am: 15. April 2018, 06:16:30 »

Wie sieht es bei euch in diesem Jahr bei Euch aus?

Wir haben unsere am Freitag Abend das erste mal für 10 Minuten auf die Wiese gelassen. Gestern durften sie dann schon ne viertel Studen  Grinsend

Die Freude war wie immer groß  Grinsend Da wir direkt an den Paddock angrenzend eine ganz kleine Wiese haben ist das zum anweiden praktisch, einfach eben den Zaun los (das muss man dann natürlich nicht zweimal erklären, das haben alle sofort verstanden  Lächelnd ) und wenn es wieder runter geht kann man sie auch bequem alleine wieder runter schicken, weil sie nicht großartig quer über die Wiese laufen können  Teuflisch ). Nachdem Sie Freitag Abend drauf waren haben die Ponies mich und den Ausgang zur Wiese gestern auch den ganzen Tag nicht aus den Augen gelassen  excited1
Gespeichert

Wohin auch immer Du gehst - bring Dein Herz mit...

Superpony


Robert
User
Foren-Eroberer
**
Offline Offline

Mood:

Beiträge: 292



Ignorieren
« Antworten #8 am: 15. April 2018, 07:35:32 »

Ich habe das Glück,dass meine Ponnies das ganze Jahr auf die Wiese können !
Zur Zeit dürfen sie aber nur 45 min und nur 2 mal am Tag grasen .Das Grass legt richtig los -und Robert bekommt sofort Weidebauch …
Gespeichert

Ich bin so wie ich bin


WWW
Kerha
Die mit dem schwarzen Pony spielt
Administrator
Ureinwohner
***
Offline Offline

Mood:

Beiträge: 13600


« Antworten #9 am: 15. April 2018, 17:28:42 »

Wir weiden an der Hand schon an, in der Hoffnung, daß es Ende April auf die Wiese geht.
Gespeichert

Wo ich bin, ist das Chaos, aber ich kann nicht überall sein.
Hauptsache hier: http://www.weltbestespony.jimdo.com

Schon immer etwas anders


Nakema
Moderatorenteam
Ureinwohner
**
Offline Offline

Mood:

Beiträge: 17708



Ignorieren
« Antworten #10 am: 15. April 2018, 18:14:18 »

Meine Zossen gehen schon seit 14 Tagen für 1 Stunde raus. Aber im Moment wächst ja das fette Kuhgras und Akando bekommt da beim Reiten Durchfall, deshalb steigere ich noch nicht weiter.
Gespeichert

Life isn't about waiting for the storm to pass, it's about learning to dance in the rain

Schon immer etwas anders


Nakema
Moderatorenteam
Ureinwohner
**
Offline Offline

Mood:

Beiträge: 17708



Ignorieren
« Antworten #11 am: 14. Oktober 2018, 05:53:37 »

Und jetzt werden die Sommerweiden geschlossen, damit nicht alles kaputt gemacht wird im Winter. Die Winterweide ist geöffnet und zum spielen, rennen, wälzen und zertrampeln frei gegeben...
Gespeichert

Life isn't about waiting for the storm to pass, it's about learning to dance in the rain


Condorline
User
Eingeborener
**
Offline Offline

Mood:

Beiträge: 2206



Ignorieren
« Antworten #12 am: 14. Oktober 2018, 07:45:28 »

Da die Jungs sich bisher noch ganz brav verhalten und die Zeit auf der Weide zum fressen nutzen ( keine Ahnung was) bleibt die Weide bei uns noch komplett auf. Das Stück ist ja nicht so groß...wenns zu sehr leidet macht Marcel das wieder heile  Zwinkernd
Gespeichert


molly
User
Ureinwohner
**
Offline Offline

Mood:

Beiträge: 5050



Ignorieren
« Antworten #13 am: 15. Oktober 2018, 05:56:41 »

Was kann auf Aspalt schon kaputt gehen außer die Hufe .
 Unentschlossen
Gespeichert

Stell dir vor es ist Krieg und keiner geht hin .

Schon immer etwas anders


Nakema
Moderatorenteam
Ureinwohner
**
Offline Offline

Mood:

Beiträge: 17708



Ignorieren
« Antworten #14 am: 15. Oktober 2018, 09:45:30 »

Du hälst Dein Pferd auf Asphalt??  Schockiert
Gespeichert

Life isn't about waiting for the storm to pass, it's about learning to dance in the rain
Seiten: [1] 2   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF 2006, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS
TechAdmins Homepage