Autor Thema: Heubedampfung  (Gelesen 13530 mal)

Offline Condorline

  • User
  • Eingeborener
  • **
  • Beiträge: 2688
Re: Heubedampfung
« Antwort #75 am: 30. Juni 2019, 22:38:35 »
Mit 4 Heunetzen war es kein Problem. Allerdings auch nicht fest gestopft

Offline Melanie

  • User
  • Eingeborener
  • **
  • Beiträge: 1622
  • Jetzt mit Profilbild!
Re: Heubedampfung
« Antwort #76 am: 08. Juli 2019, 19:01:02 »
Ich bedampfe auch seit Jahren mit einem Eigenbau. Die Pferde fressen das bedampfte Heu sehr gern und immer, wenn ich mal pausierte mit dem Bedampfen,
merkte ich, dass unser Sorgenkind anfing zu husten bzw. sich Atemwegsprobleme verschärften.
Besser auf neuen Wegen etwas stolpern, als auf alten Pfaden auf der Stelle treten.

Offline Kerha

  • Die mit dem schwarzen Pony spielt
  • Administrator
  • Ureinwohner
  • ***
  • Beiträge: 14142
  • Ich bin so wie ich bin
    • Homepage
Re: Heubedampfung
« Antwort #77 am: 12. Juli 2019, 08:26:27 »
weil wir vor ein paar Tagen über das Thema diskutiert haben kram ich das hier mal wieder raus. Bedampft ihr noch? Habt ihr was geändert? Wie sieht das bei diesen Temperaturen aus, wie oft am Tag bedampft ihr bzw. wie lange hält sich das bedampfte Heu? Habt ihr mal die Temperatur nachgemessen? Bei fb schreiben viele, dass das Heu innen wohl teilweise garnicht die gewünschte Temperatur erreicht hat.

Füttert hier jemand bei diesen Temperaturen nasses Heu? Wenn ja, wie lange hält sich das?

Bei Bedarf bedampfe ich wieder, habe nichts geändert, bedampfe 1x täglich. Ich sehe am Ergebnis, das es so klappt ;-)
Und wenn ich das Heu raushole, kann ich es erst gar nicht anfassen, so heiß ist es ;-) Eine Miteinstallerin hat es bei ihrer Eigenkonstruktion auch mal nachgemessen und die erforderliche Temp. von 80°C im Innern des Heus war locker erreicht.

Aber es geht doch eigentlich nicht um die möglichst hohe Temperatur, sondern um die Staubbindung durch Durchfeuchtung - beim Tauchen geht es doch auch darum, den Staub rauszuwaschen... Die hohe Temperatur hilft noch dabei, Schimmelspooren abzutöten (50-70°C).


Hier ist auch mal eine schöne Zusammenfassung: klick


Wo ich bin, ist das Chaos, aber ich kann nicht überall sein.
Hauptsache hier: http://www.weltbestespony.jimdo.com