25. Juni 2019, 00:16:01 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
   Übersicht   Hilfe Suche Kalender impressum Einloggen Registrieren  
Seiten: 1 [2]   Nach unten
  Drucken  
Autor *Thema: Frieren Eure Pferde auch bei dem Wetter?  (Gelesen 1682 mal)
Aktive Mitglieder in diesem Thema:
*Iris*(2) tuc(2) Kerha(2) Nakema(2) Condorline(2) molly(2) Melanie(2) Manishdra(1) Lettir(1) Guinness(1) erfa-30(1) Chrissie(1) Bee(1) Shanti(1) Blossi(1)

Chrissie
User
User
**
Offline Offline

Beiträge: 171



Ignorieren
« Antworten #15 am: 02. Februar 2018, 16:04:19 »

Unsere Exmoors sollten, da aus England stammend, eigentlich mit dem Regen bestens vertraut sein. Zumal sie einige Jahre in der Wildnis dort gelebt haben. Tja, die Vorzüge der Zivilisation haben sie schnell begriffen. Bei Regenwetter möchten meine  Mealy Muzzled Monsters gerne in den Stall. Es steht durchaus auch schonmal einer der jüngeren Garde bibbernd da, bekommt dann ein Regenmäntelchen angezogen. Warum auch nicht. Ich fütter bei dem Wetter auch etwas Kraftfutter zu, schaden kann das nicht. Man sollte das nicht so dogmatisch sehen, halt individuell. Unser 34jähriger Senior fühlt sich auch bei stärkstem Regenwetter richtig wohl. 
Gespeichert


Bee
User
Ureinwohner
**
Offline Offline

Mood:

Beiträge: 4164



Ignorieren
« Antworten #16 am: 29. Mai 2019, 14:26:25 »

Also passend zu dem Thema hab ich mal ne dezente Frage: Ich sehe immer noch vereinzelnd Pferde, die Regendecken tragen....ich find das dezent überrieben, und bin doch immer wieder verwundert, auf was für abgefahrene Ideen manche Leute kommen.... Meine Stute war ja früher auch im Winter eingedeckt, aber die Decke flog spätestens März/April runter  Gruebel1
Gespeichert

Wer anderen eine Grube gräbt, ist Bauarbeiter.


Condorline
User
Eingeborener
**
Offline Offline

Mood:

Beiträge: 2474



Ignorieren
« Antworten #17 am: 29. Mai 2019, 14:45:20 »

Ich kenne einige Pferde, die nach einem heftigen Regenschauer ( sowie es gestern war) heftigst frieren. Einige Bekannte decken daher noch ein( ungefütterte Regendecken), wenn Regen und kühle Temperaturen angesagt sind.
Gespeichert


molly
User
Ureinwohner
**
Offline Offline

Mood:

Beiträge: 5182



Ignorieren
« Antworten #18 am: 29. Mai 2019, 22:55:58 »

Da Madame Cara eine total verhärtete Muskulatur im Rückenbereich hatte , muss ich gestehen , habe ich Nachts oder bei Regen auch noch die dünne Decke drauf .
Da mir auch oft selber eine Muskelpartie im rechten Nackenbereich weh tut , und dann merke wie gut mir da Wärme tut , ........
Gebranntes Kind  wacko1
Gespeichert

Stell dir vor es ist Krieg und keiner geht hin .


tuc
User
Eingeborener
**
Offline Offline

Mood:

Beiträge: 1581



Ignorieren
« Antworten #19 am: 30. Mai 2019, 08:13:53 »

Als Sahir zu uns kam hat er auch im Sommer bei Regen gefroren . Manchmal waren es plötzlich nur 12 Grad und es schüttete wie aus Eimern . Das hat sich aber nach 2 Jahren im Offenstall gelegt . Mittlerweile trägt er auch im Winter nur noch bei nasskaltem Wetter eine Decke und läuft ansonsten komplett nackig . Interessant finde ich , dass er auch keine Fliegendecke mehr möchte . Da war er die ersten 2 Jahre total empfindlich und ging ohne gar nicht raus .
Gespeichert


Shanti
User
Foren-Legende
**
Offline Offline

Beiträge: 830



Ignorieren
« Antworten #20 am: 30. Mai 2019, 15:10:06 »

Ich bin auch kein Freund von Decken,sehe aber bei Kamille ,das sie im Winter eine nötig hat.

Sie friert schnell,ob es an ihrem brasilianischen Blut liegt ? Ich weiss es nicht,ich versuche es auf jeden Fall nicht mehr so dogmatisch zu sehen im Sinne von " Ein gesundes Pferd braucht keine Decke".

Ausnahmen gibt es immer.Sie hat sogar vorgestern gebibbert als es kurzzeitig mal regnete,nach ein bischen Bewegung legte sich das dann aber wieder und dann war gut.

Gespeichert

Überlege gut,ob das,was du zu sagen hast,es wert ist,die Stille zu durchbrechen


Blossi
User
Eingeborener
**
Offline Offline

Mood:

Beiträge: 1846



Ignorieren
« Antworten #21 am: 30. Mai 2019, 16:48:42 »



Meine Islandstute hab ich vor Jahren im Juli mal eingedeckt. Sie bekam mit ihrer Quarter-Kumpeline nächtlichen Weidegang, und es war nachmittags schon kühl, windig und regnerisch. Also bekamen die Beiden für die eine Nacht ihre Regenmäntel an.
Ich seh das auch so: manchmal muss es eben, weil es dem Pferd gut tut.
Gespeichert


molly
User
Ureinwohner
**
Offline Offline

Mood:

Beiträge: 5182



Ignorieren
« Antworten #22 am: 30. Mai 2019, 17:03:48 »

Was sich da bei uns auch gut bemerkbar macht , ist die Windrichtung und das wir nur von einer Seite etwas Windschutz haben , nämlich wenn der Wind von Norden kommt . Und da das nun mal nicht so oft der Fall ist ....
Und das macht verdammt VIEL  aus !!!!
Gespeichert

Stell dir vor es ist Krieg und keiner geht hin .

Ich bin so wie ich bin


WWW
Kerha
Die mit dem schwarzen Pony spielt
Administrator
Ureinwohner
***
Offline Offline

Mood:

Beiträge: 13919


« Antworten #23 am: 30. Mai 2019, 22:35:15 »

Hmm, ich habe nicht das Gefühl, daß mein Schwarzer friert. Deswegen habe ich mit Decken keine große Erfahrung - außer Fliegendecken in manchen Sommern.


Die eigentliche Frostbeule bin ich immer ;-)
Gespeichert

Wo ich bin, ist das Chaos, aber ich kann nicht überall sein.
Hauptsache hier: http://www.weltbestespony.jimdo.com

Jetzt mit Profilbild!


Melanie
User
Eingeborener
**
Offline Offline

Mood:

Beiträge: 1579



Ignorieren
« Antworten #24 am: 03. Juni 2019, 19:07:13 »

Das Problem haben wir ja aktuell grad nicht  Smiley.

Aber mein Trabsi ist genau wie ich ein Weichei und wir frieren schnell. Wenn ich merke, dass es ihm zu kalt ist (od. befürchte, dass es ihm zu nass/kalt werden könnte), dann deck ich ein - völlig unabhängig vom Kalender-Datum und der Jahreszeit. Frieren ist im Sommer genauso blöd und möglich wie schwitzen im Winter, ich handle situativ.
Gespeichert

Besser auf neuen Wegen etwas stolpern, als auf alten Pfaden auf der Stelle treten.

Jetzt mit Profilbild!


Melanie
User
Eingeborener
**
Offline Offline

Mood:

Beiträge: 1579



Ignorieren
« Antworten #25 am: 03. Juni 2019, 19:09:15 »

@Kerha
Früher hatte ich ein Pony mit 2 Abschwitzdecken ... heute habe ich einen Traber und musste lernen, das Equipment zu erweitern, bis wir für Nieselregen, Starkregen, Ostwind und ähnliche Phänomene ausgestattet waren mit ungefütterten Decken, 50 g / 100 g / 150 - 200 g  Zwinkernd
Gespeichert

Besser auf neuen Wegen etwas stolpern, als auf alten Pfaden auf der Stelle treten.
Seiten: 1 [2]   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF 2006, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS
TechAdmins Homepage