26. September 2018, 16:52:19 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
   Übersicht   Hilfe Suche Kalender impressum Einloggen Registrieren  
Seiten: [1]   Nach unten
  Drucken  
Autor *Thema: Gestohlener Oldenburger Wallach Popeye  (Gelesen 1147 mal)
Aktive Mitglieder in diesem Thema:
Ullimaus6
Gast

« am: 15. Mai 2009, 11:46:36 »

Hallo liebe Pferdefreunde!

ich suche meinen Oldenburger Wallach Popeye (Name bestimmt geändert) der ca. September/Oktober (vielleicht schon früher) 2008 in Neunkirchen Seelscheid (53819) von Frau Sandra L. verkauft worden ist. Sie hatte keine Eigentumsrechte an dem Pferd und weder den Equidenpass noch Impfpass oder die Eigentumsurkunde. Habe ihn mit einem privaten Einstallervertrag kostenlos bei ihr abgegeben. Habe monatlich Hufschmiedkosten und eine provisorische Stallmiete von 1€ überwiesen! Er hat seit 2006 Hufrollenentzündung und geht nur noch mit Spezialbeschlag lahmfrei. Daher hab ich ihn auch abgegeben weil ich ein schönes Plätzchen für Ihn wollte wo er seinen Lebensabend verbringen konnte. Reitbar war er zu dem Zeitpunk auch noch voll, zwar hatte ich ihn bevor ich ihn abgegeben habe schon fast 2 Jahre auf der Wiese stehen, dementsprechend war auch die Muskulatur, aber für´s Ausreiten war er perfekt!

Bei Frau Sandra L. stand noch ein Pferd, für den sie Gesellschaft suchte, daher hab ich Popeye auch dahin gegegen, welches aber auch als Beistellpferd bei ihr abgegeben worden ist. Ihn hat dasselbe Schicksal ereilt wie meinem Popeye! Leider kann ich die Besitzerin von Allerbub (Schwarzer Wallach ca. 18 Jahre alt) nicht ausfindig machen, sie soll aber Frau Sandra L. von Gericht gebracht haben. Das werde ich auch tun, aber mir geht es mehr darum Popeye zu finden als aus der Sache Geld raus zu holen! Die Polizei und einen Anwalt habe ich zwar eingeschaltet, nur die bringen mir das Pferd nicht zurück!

Wenn es ihm bei den Menschen wo Frau L. ihn hin verkauft hat gut geht, kann er auch da bleiben, aber ich will wissen wo er ist.



Popeye (Poppi) ist 1993 geboren (16) ein Oldenburger Wallach, Brand auf linkem Hinterschenkel mit Nummer 64. Stockmaß ca. 176cm
Brauner mit Stern, rechte Nüster druchgehende Schnippe, Hinterbein links hoch weiß, Hinterbein rechts Krone und Ballen innen weiß (vom Equidenpass abgeschrieben).
Popi ist ein imposanter Riese der aber nicht wirklich weiß das er so groß ist. Lieb und unglaublich freundlich dabei aber auch ein groß/kleiner Angsthase. Er lässt sich von jedem Reiten, solange man ihm nicht viel abverlangt. Alleine ins Gelände geht er nicht ohne das man viel Überredungskunst anbringt! Habe damals viel Bodenarbeit mit ihm gemacht um ihn trotz des nicht Reitens auch eine Aufgabe hat, er kennt also Handzeichen und kann auch nen Diener! Auf den Hänger geht er nur wenn er Lust hat ansonsten brauch man halt mal mehrere Anläufe! Die harte Tour bringt da gar nichts! Er ist wohl früher mal geschlagen worden denn er hat große Angst vor Gerten! Bei mir hatte er es soweit abgelegt, aber andren vertraute er da auch nicht! Führanlagen sind für ihn auch ein Greul, zumindest hab ich ihm die Angst davor nicht nehmen können und wollen, da ich ihn lieber auf´s Paddock gestellt habe als ihn im Kreis laufen zu lassen! Er war/ ist für mich halt ein Freizeitpferd!
Welche Merkmale noch sehr auffällig sind, er hat an den Forderbeinen weiße Stellen da wo die Gamaschen sitzen, er hatte bestimmt mal Verletzungen da! 

Ich habe Flugblätter gemacht, die ich gerne via Mail rumschicke! Bitte hängt die in eurem Stall auf oder gebt sie dem Hufschmied und dem Tierarzt!

Bin für jeden Hinweis und jegliche Hilfe dankbar! Wenn ihr Fragen habt, gerne!

Grüße Ulrike
Gespeichert
Ullimaus6
Gast

« Antworten #1 am: 15. Mai 2009, 11:57:53 »

Vorerst mal ein Bild, andere folgen

[gelöscht durch Administrator]
Gespeichert
Seiten: [1]   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF 2006, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS
TechAdmins Homepage