26. September 2018, 16:25:57 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
   Übersicht   Hilfe Suche Kalender impressum Einloggen Registrieren  
Seiten: 1 [2]   Nach unten
  Drucken  
Autor *Thema: Equine Cushing Syndrom  (Gelesen 3948 mal)
Aktive Mitglieder in diesem Thema:
Follyfoot(4) tuc(4) molly(3) Shanti(3) Skila(2) Kerha(2) Nikita(1) Steffi82(1) robin(1) Bee(1)


molly
User
Ureinwohner
**
Offline Offline

Mood:

Beiträge: 5016



Ignorieren
« Antworten #15 am: 07. September 2018, 13:35:33 »

Da haben wir es : Blutprobe genommen und Finchen hat Cushing  Weinen .
Hatte ich eigentlich nicht mit gerechnet . 
Gespeichert

Stell dir vor es ist Krieg und keiner geht hin .

Ich bin so wie ich bin


WWW
Kerha
Die mit dem schwarzen Pony spielt
Administrator
Ureinwohner
***
Offline Offline

Mood:

Beiträge: 13499


« Antworten #16 am: 07. September 2018, 14:19:11 »

Oh, warum hattest Du Blut nehmen lassen? Hatte sie Symptome? Hab ich irgendetwas überlesen?
Gespeichert

Wo ich bin, ist das Chaos, aber ich kann nicht überall sein.
Hauptsache hier: http://www.weltbestespony.jimdo.com


molly
User
Ureinwohner
**
Offline Offline

Mood:

Beiträge: 5016



Ignorieren
« Antworten #17 am: 07. September 2018, 14:32:14 »

Der Fellwechsel ging etwas schleppend . Sonst eigentlich nichts . Aber meine TA meinte  , man sollte da mal diesen kostenlosen Bluttest machen lassen . Und da ich ja ein artiger " Patient " bin , der auf seinen Dok hört  Zwinkernd , war Sie gestern Morgen da , hat Blut abgenommen und vorhin angerufen .
Jetzt werde ich mich mal schlau(er )  machen und erwarte dabei natürlich Hilfe von hier mit Erfahrungsberichten und Ratschlägen . Wie handhabt Ihr was und wo kriegt Ihr was usw. 
Gespeichert

Stell dir vor es ist Krieg und keiner geht hin .

gute Laune :)


Steffi82
Moderatorenteam
Eingeborener
**
Offline Offline

Mood:

Beiträge: 2890



Ignorieren
« Antworten #18 am: 07. September 2018, 14:33:48 »

oh ne  Huch

Aber meine TA meinte  , man sollte da mal diesen kostenlosen Bluttest machen lassen . 

Was ist das denn für ein kostenloser Bluttest?
Gespeichert

Wohin auch immer Du gehst - bring Dein Herz mit...


molly
User
Ureinwohner
**
Offline Offline

Mood:

Beiträge: 5016



Ignorieren
« Antworten #19 am: 07. September 2018, 14:35:12 »


Da ist er zu finden .
Gespeichert

Stell dir vor es ist Krieg und keiner geht hin .


robin
User
Ureinwohner
**
Offline Offline

Mood:

Beiträge: 4402



Ignorieren
« Antworten #20 am: 07. September 2018, 19:19:24 »

Oh das aber keine so schöne Nachricht  Unentschlossen
Gespeichert

Pferde berühren die Seele des Menschen:-)


tuc
User
Forensüchtig
**
Offline Offline

Mood:

Beiträge: 1360



Ignorieren
« Antworten #21 am: 07. September 2018, 21:03:39 »

Ich empfehle dir im Januar nachzutesten . Im Herbst ist der Wert naturgemäß erhöht und es gibt sehr viele falsch positive oder grenzwertige Ergebnisse .
Gespeichert


Bee
User
Ureinwohner
**
Offline Offline

Mood:

Beiträge: 3837



Ignorieren
« Antworten #22 am: 08. September 2018, 08:41:20 »

Oh! Ich kenne mich leider/ zum Glück gar nicht aus... so was...
Gespeichert

Wer anderen eine Grube gräbt, ist Bauarbeiter.


Shanti
User
Foren-Legende
**
Offline Offline

Beiträge: 774



Ignorieren
« Antworten #23 am: 08. September 2018, 14:25:10 »

@ tuc, woran liegt das denn das die Werte jetzt erhöht sind ?
Gespeichert

Überlege gut,ob das,was du zu sagen hast,es wert ist,die Stille zu durchbrechen


tuc
User
Forensüchtig
**
Offline Offline

Mood:

Beiträge: 1360



Ignorieren
« Antworten #24 am: 09. September 2018, 11:30:19 »

Das ist der natürliche Verlauf . Serotonin nimmt ab wegen der weniger werdenden Sonnenstunden . Das haben alle Lebewesen , nix schlimmes .
Komisch das der Test ausgerechnet zu dieser Zeit kostenlos ist , durch Boehringer  search1
Gespeichert


Shanti
User
Foren-Legende
**
Offline Offline

Beiträge: 774



Ignorieren
« Antworten #25 am: 09. September 2018, 13:14:52 »

Das leuchtet mir ein,aber was hat der Serotoninspiegel mit Cushing zu tun ?
Gespeichert

Überlege gut,ob das,was du zu sagen hast,es wert ist,die Stille zu durchbrechen


tuc
User
Forensüchtig
**
Offline Offline

Mood:

Beiträge: 1360



Ignorieren
« Antworten #26 am: 09. September 2018, 20:34:33 »

Lies dich mal bei Equivetinfo ein . Cushing ist eine sehr komplexe Hormonstörung  und Serotonin spielt eine große Rolle .
Ich empfehle dir auch das Hufreheforum , dort sind Leute die sich richtig gut mit Cushing auskennen . Die Krankheit hat ganz viele Gesichter und die unbehandelten Pferde leiden wirklich sehr .
Gespeichert


Shanti
User
Foren-Legende
**
Offline Offline

Beiträge: 774



Ignorieren
« Antworten #27 am: 10. September 2018, 15:49:35 »

Ok danke dann lese ich da noch mal nach.Das Hufrehe Forum kenne ich schon, hab dort auch schon einiges gelesen.Allerdings macht mich die Komplexität des Themas ganz buschig,je mehr ich lese desto konfuser werde ich, zumal es ja oft auch sehr gegensätzliche Aussagen gibt...

Ein Pferd mit diesen Entgleisungen wie EMS,ECS oder IR angemessen und artgerecht zu ernähren ist wirklich eine Aufgabe.....
Gespeichert

Überlege gut,ob das,was du zu sagen hast,es wert ist,die Stille zu durchbrechen


tuc
User
Forensüchtig
**
Offline Offline

Mood:

Beiträge: 1360



Ignorieren
« Antworten #28 am: 11. September 2018, 08:13:03 »

Oft hat man , mit dem passenden Medikament auch Glück und es hält sich in Grenzen . Wichtig ist immer die Symptome im Suge zu behalten und danach zu therapieren . Der reine ACTH Wert ist auch nur 1 Symptom von vielen .
Mein Rico hat 24h Weide und frisst Hafer ... also nicht bekloppt machen lassen und vorallem immer nachtesten . Wenn dein Pferd  sonst keine Symptome hat könnzest du auch erst die anderen Blutergebnisse abwarten und evtl nur futtertechnisch unzerstützen .
Gespeichert


Follyfoot
User
Ureinwohner
**
Offline Offline

Mood:

Beiträge: 3335



Ignorieren
« Antworten #29 am: 12. September 2018, 07:38:38 »

Die Krankheit ist so komplex wie ihre Symptome und auch die Behandlung.....

Unsere Darih hatte das volle Programm.
Die Werte astronomisch hoch und ein Fell wie ein gescheckter Persianermantel.
(Sogar das kurze Sommerfell lockte sich)
Eine Einstellung auf Medi's scheiterte seinerzeit.
(O.K. es ist schon viele Jahre her und auch die Möglichkeiten haben sich sicherlich verbessert)
Sie hat damals jedenfalls auf die Medis reagiert und wir mussten spontan absetzen.
Dann wurde symptomatisch weitergemacht.
Die Folge war ein (hungriges) langsam abmagerndes, altes und unglückliches Pferd.
Irgendwann haben wir gesagt,
"Jetzt ist Schluss! Sie kriegt alles was sie will und wenn die Zeit gekommen ist, dann ist es eben so!"
Wir haben sie wieder normal gefüttert, sie nahm zu und hatte Lebensqualität,
Fell wie ein Yeti und ihre Pölsterchen, aber GsD nie Rehe.
Sie wurde (später fast taub und reichlich "dement", aber ohne Pergolid) bis auf eine Woche siebenunddreissig Jahre alt.
Bis zum letzten Tag gut drauf und sicher keine alte "Hömmelomi".

Das Bild wurde 14 Tage vor ihrem Tod im April gemacht.
Am 11.Mai wäre sie 37 geworden;
« Letzte Änderung: 12. September 2018, 07:44:06 von Follyfoot » Gespeichert

(\__/)
(~v~)
(..,,..)\ Ein Uhu kommt selten allein...
Seiten: 1 [2]   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF 2006, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS
TechAdmins Homepage