Autor Thema: Greifvögel  (Gelesen 593 mal)

Offline robin

  • User
  • Ureinwohner
  • **
  • Beiträge: 5577
Re: Greifvögel
« Antwort #15 am: 18. Juli 2019, 09:03:52 »
Nabu??? Obwohl ich diesen Verein persönlich nicht so mag.
Förster fragen oder im Internetz rumgoogeln fällt mir dazu nur noch ein.
Pferde berühren die Seele des Menschen:-)

Offline Kirel

  • Administrator
  • Ureinwohner
  • ***
  • Beiträge: 4688
  • Geboren in Ironien, nahe der sarkastischen Grenze
Re: Greifvögel
« Antwort #16 am: 18. Juli 2019, 11:29:42 »
Große Eulen brauchen keine Nisthilfe. Sie brauchen vor allem eine Einflugmöglichkeit auf den Heuboden der Scheunen.

Offline Nakema

  • Moderatorenteam
  • Ureinwohner
  • **
  • Beiträge: 19609
  • Schon immer etwas anders
Re: Greifvögel
« Antwort #17 am: 25. Juli 2019, 12:45:38 »
Daran kann es nicht liegen, die Stalltüren sind immer offen und auch sonst gibt es einige Öffnungen am First, wo eine Eule reinschlüpfen könnte. Guuut, vielleicht nicht unbedingt mit komplett-ausgebreiteter Spannweite, aber selbst durch eine normale Tür müssen die ja die Flügelchen etwas anlegen. Datt kann jetzt kein Hindernis sein!
Life isn't about waiting for the storm to pass, it's about learning to dance in the rain

Offline Follyfoot

  • User
  • Ureinwohner
  • **
  • Beiträge: 3475
Re: Greifvögel
« Antwort #18 am: 26. Juli 2019, 10:35:41 »
Wir haben uns seinerzeit bei der Nabu erkundigt, weil hier auch so viele Eulen rumfliegen.
In der Scheune und im Stall lagen immer wieder Federn. (Schleiereulenfedern sind gut zu erkennen)
Dann wurde kostenlos ein Nistkasten auf dem Heuboden angebracht.
Ebenso eine Kauzrolle in der Silberweide, die aber einen Sturm nicht unbeschadet überlebt hat.
Das Käuzchen saß noch eine paar Tage öfter mal auf dem Hallendach, ist dann aber wohl umgezogen.
Jedenfalls ist im nichts passiert, als der Sturm seine Eiegntumswohnung zerstört hat.
Der Nistkasten im Pferdestall wurde sofort bezogen und jedes Jahr haben wir dort Nachwuchs.

(\__/)
(~v~)
(..,,..)\ Ein Uhu kommt selten allein...