Autor Thema: Hilfe Hirschlausfliegen  (Gelesen 2499 mal)

Offline Nakema

  • Moderatorenteam
  • Ureinwohner
  • **
  • Beiträge: 20845
  • Schon immer etwas anders
Re: Hilfe Hirschlausfliegen
« Antwort #45 am: 28. Juli 2019, 13:36:35 »
Spannend, hier kannze echt noch watt lernen!  O0
Life isn't about waiting for the storm to pass, it's about learning to dance in the rain

Offline Nakema

  • Moderatorenteam
  • Ureinwohner
  • **
  • Beiträge: 20845
  • Schon immer etwas anders
Re: Hilfe Hirschlausfliegen
« Antwort #46 am: 27. Oktober 2019, 14:25:44 »
Jetzt im Herbst habe ich wieder die ein oder andere Baby Hirschlaus gehabt!
Life isn't about waiting for the storm to pass, it's about learning to dance in the rain

Offline Blossi

  • User
  • Eingeborener
  • **
  • Beiträge: 2795
Re: Hilfe Hirschlausfliegen
« Antwort #47 am: 05. Juni 2020, 14:58:30 »


Aus aktuellem Anlass hol ich die Box mal wieder hoch.

In den letzten Wochen, als es so warm war, gab´s ja im und am Reichswald schon reichlich von diesen Mistviechern.

Insektenschutzmäßig bin ich vor einigen Jahren von "sprühen" auf "Fliegen-Ausreitdecke" umgestiegen, die hatte ich aber bei den letzten

Ausritten noch nicht drauf.

Wer von euch benutzt denn Insektenschutz-Spray und welches und gegen welche Arten von Plagegeistern wirkt das jeweils wie lange?

Ich hab den Eindruck, sobald das Pony beim Reiten anfängt zu schwitzen, hilft das alles nix mehr, und gegen Hirschläuse schon gar nicht, oder?

Ich mach jetzt mal nen Versuch und bestell mir dieses "Kerbex rot", das soll ja nach Knobi stinken und zumindest paddock- und weidetauglich sein.


Offline Condorline

  • User
  • Eingeborener
  • **
  • Beiträge: 2948
Re: Hilfe Hirschlausfliegen
« Antwort #48 am: 05. Juni 2020, 16:34:52 »
Kerbex rot habe ich seit Jahren im Gebrauch und es schützt meine Jungs gut vor den normalen Stechmonstern. Angeblich soll es auch die Hirschläuse abhalten...aber ob das stimmt kann ich nicht sagen.Ausreiten tun wir im Sommer nur komplet verhüllt...Gäule und Reiter

Offline Waldivie

  • User
  • Frischling
  • **
  • Beiträge: 19
  • Ich bin gern hier ...
Re: Hilfe Hirschlausfliegen
« Antwort #49 am: 05. Juni 2020, 18:44:03 »
Hab die Tage mal von Bense und Eicke „Horstis Ausreitwunder“ probiert. Fand es ganz gut. Enthält lt. Hersteller 100 % natürliche Inhaltsstoffe, was auch immer da drin ist.

Offline Shanti

  • User
  • Forensüchtig
  • **
  • Beiträge: 1010
Re: Hilfe Hirschlausfliegen
« Antwort #50 am: 06. Juni 2020, 16:05:54 »
Hallo Waldivie  :wave:

Bist du bitte so lieb und stellst dich kurz in der Vorstellungsbox vor .Lieben Dank und Gruß  :)
Überlege gut,ob das,was du zu sagen hast,es wert ist,die Stille zu durchbrechen

Offline Kerha

  • Die mit dem schwarzen Pony spielt
  • Administrator
  • Ureinwohner
  • ***
  • Beiträge: 14715
  • Ich bin so wie ich bin
    • Homepage
Re: Hilfe Hirschlausfliegen
« Antwort #51 am: 07. Juni 2020, 22:28:24 »
Insektenschutzmäßig: Fliegendecke und Fliegenmaske, alles andere hat sich als nicht wirksam erwiesen.

Ist allerdings nicht so fotogen....
Wo ich bin, ist das Chaos, aber ich kann nicht überall sein.
Hauptsache hier: http://www.weltbestespony.jimdo.com

Offline Blossi

  • User
  • Eingeborener
  • **
  • Beiträge: 2795
Re: Hilfe Hirschlausfliegen
« Antwort #52 am: 07. Juni 2020, 23:08:06 »



...ich weiß gar nicht, was du meinst... :crazy2:

Offline Waldivie

  • User
  • Frischling
  • **
  • Beiträge: 19
  • Ich bin gern hier ...
Re: Hilfe Hirschlausfliegen
« Antwort #53 am: 07. Juni 2020, 23:35:39 »
Oh weh Blossi, was hast du denn für ein Sättelchen :hi5:

Offline Blossi

  • User
  • Eingeborener
  • **
  • Beiträge: 2795
Re: Hilfe Hirschlausfliegen
« Antwort #54 am: 08. Juni 2020, 21:54:56 »


Hihi, ja, das Sättelchen sieht etwas komisch aus so mit der Decke... ;D

In Kessel gibt es sie auch, die Hirschläuse... :-\

ich war heute leichtsinnigerweise ohne Schutz unterwegs. Mein Pony hat es tapfer ertragen    :smitten:

Offline Blossi

  • User
  • Eingeborener
  • **
  • Beiträge: 2795
Re: Hilfe Hirschlausfliegen
« Antwort #55 am: 26. Juni 2020, 20:07:53 »


Das Kerbex rot wirkt auf jeden Fall im Paddock und auf der Weide.

Der gesamte Paddock riecht allerdings wie ne Döner-Bude, schon wenn nur ein eingesprühtes Pony drauf steht   ;D

Baldurs Kumpel (Rentner) reagiert im Sommer leicht panisch auf Flugviecher, und der ist auch etwas ruhiger geworden.

Gestern ist eine Bremse auf Baldur gelandet, hat aber dann ganz schnell nen Abflug gemacht - so schnell, dass ich sie nicht

totschlagen konnte   :crazy2:

Offline Nakema

  • Moderatorenteam
  • Ureinwohner
  • **
  • Beiträge: 20845
  • Schon immer etwas anders
Re: Hilfe Hirschlausfliegen
« Antwort #56 am: 27. Juni 2020, 06:31:35 »
Freundin mit Pferden direkt am Reichswald meldet, alle Hirschläuse weg. Vor 2 Wochen noch bis zu 7 Stück am Pferd, jetzt keine einzige mehr...
Life isn't about waiting for the storm to pass, it's about learning to dance in the rain

Offline Shanti

  • User
  • Forensüchtig
  • **
  • Beiträge: 1010
Re: Hilfe Hirschlausfliegen
« Antwort #57 am: 27. Juni 2020, 07:46:09 »
Ich hatte bei den letzten beiden Ausritten auch keine mehr  O0
Überlege gut,ob das,was du zu sagen hast,es wert ist,die Stille zu durchbrechen

Offline Etoile

  • User
  • Forensüchtig
  • **
  • Beiträge: 1010
Re: Hilfe Hirschlausfliegen
« Antwort #58 am: 27. Juni 2020, 09:36:14 »
 :hatte heute morgen bei Kate (Hund)  eine Hirschlausfliege  :knuppel2:

Offline molly

  • User
  • Ureinwohner
  • **
  • Beiträge: 5362
Re: Hilfe Hirschlausfliegen
« Antwort #59 am: 27. Juni 2020, 23:35:47 »
 :redlight1:  Wir haben schon einige junge Schwalben an die Lausfliegen verloren dieses Jahr.
Ist seeehr extrem dieses Jahr.  :'(
Stell dir vor es ist Krieg und keiner geht hin .