25. Juni 2019, 03:44:47 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
   Übersicht   Hilfe Suche Kalender impressum Einloggen Registrieren  
Seiten: [1]   Nach unten
  Drucken  
Autor *Thema: Boxen frei in kleinem Privatstall in Weeze  (Gelesen 111 mal)
Aktive Mitglieder in diesem Thema:
kerstind(2)


kerstind
User
Frischling
**
Offline Offline

Mood:

Beiträge: 31



Ignorieren
« am: 13. April 2019, 17:34:23 »

Hallo,
 der Stall hat 4 Außenboxen, einen Aufenthaltsraum, Toilette, Sattelschränke, Putzbox, einen etwas ungepflegten Reitplatz.
Ich bin dort selbst nur Einstaller in Selbstversorgung aber nachdem das 2. Pferd verstorben ist, gäbe es die Notwendigkeit/Möglichkeit 1 bis max. 3 Pferde oder Ponys aufzunehmen. Arbeitsteilung wäre gut evtl. könnte ich aber auch Vollpension anbieten, je nach Aufwand. Ich wohne nur 1,5 km von dort.
Es gibt Weiden, die aber leider in einem traurigen Zustand sind. Im Grunde müsste man die ersteinmal sanieren. Wir haben Probleme das JKK in den Griff zu bekommen und bisher ( das soll sich dieses Jahr aber ändern) hatten wir keine Möglichkeit zu beregnen. Eine Wiese ist bereits neu eingesäät, aber da es seitdem nicht nennenswert geregnet hat, ist dort auch noch kein Halm gewachsen. Einziger Vorteil: im Winter sind wir vom Matsch verschont. Die Zäune müssten auch erneuert werden, was immerhin direkt die teilweise Umstrukturierung der Weideflächen
ermöglichen würde. evtl. ließe sich dann einen Rundlauf( Paddocktrail) oder ähnliches nach Absprache mit dem Besitzer gestalten. Die Boxen könnten auch in Paddockboxen ausgebaut werden. Bei kleineren Ponys könnte man auch einen Laufstall ( 2 Boxen mit Durchgang) daraus machen.
Das Ausreitgelände ist prima. Man kann zwischen dem Baaler Bruch und dem Wald am Flughafen u. Umgebung wählen. Auch für Fahrpferde gut geeignet. Unterstellen von Kutsche oder Hänger wäre möglich.
Derzeit wohnen in dem Stall meine 26 j. Warmblutstute und mein 30 jahre altes Welshpony, der für den kürzlich verstorbenen Stallkameraden eingesprungen ist und normalerweise bei uns zu Hause lebt. Evtl. würde mein Welsh Wallach auch noch dort bleiben. Die beiden mögen es nicht alleine zurückzubleiben. Falls ich es neben der ganzen Pferdepflege und Arbeit schaffe werden die 2 auch noch ausgeritten oder longiert.
Um es kurz zu fassen: ein Stall mit viel Potential aber erstmal sehr viel Arbeit.
Wenn das bei Irgendjemanden Interesse geweckt hat bitte melden. Ich kann Euch gerne alles mal zeigen.
Kerstin.

Gespeichert


kerstind
User
Frischling
**
Offline Offline

Mood:

Beiträge: 31



Ignorieren
« Antworten #1 am: 14. April 2019, 11:36:02 »

Da meine Beiden altersbedingt hier und da Spezialhandling bedürfen ( bedampftes Heu, Heucobs, Späne, ...) bin ich das gewohnt. Wäre also auch gerade für solche Pferde geeignet, die in einem Standartstall nicht gemanagt werden können.
Gespeichert
Seiten: [1]   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF 2006, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS
TechAdmins Homepage