23. Oktober 2018, 12:33:18 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
   Übersicht   Hilfe Suche Kalender impressum Einloggen Registrieren  
Verlinkte Ereignisse
  • Schnupper-Distanzritt : 14. Oktober 2018
Seiten: 1 [2]   Nach unten
  Drucken  
Autor *Thema: 14.10.2018: Schnupper-Distanzritt der VFD Kleve  (Gelesen 416 mal)
Aktive Mitglieder in diesem Thema:
Blossi(11) Shanti(4) Nakema(4) Jessy(2) Robert(1) Tiger(1) Lettir(1) Tommy(1) Bee(1)


Blossi
User
Eingeborener
**
Offline Offline

Mood:

Beiträge: 1551



Ignorieren
« Antworten #15 am: 11. Oktober 2018, 16:33:56 »




 Afro Afro thanx1

Ich bin heute einen Teil der Strecke geritten, habe viele Markierungen gesehen  Zwinkernd

Einmal musste Baldur dann tatsächlich bremsen; da hing ein gelbes Band am Zaun??!!

(Wir waren vorher schon an ca. 10 für ihn uninteressanten gelben Bändern vorbeigekommen  Augen rollen ).

Bin gespannt, wie es Sonntag wird! Der Puls war gut heute (bin auch nicht "geheizt", aber recht viel in "seinem" Tempo getrabt),

aber bei dem warmen Wetter geht natürlich die Atmung ziemlich schnell hoch bei meinem Plüschi.

Ich will´s ihm ja auch nicht verleiden.
Gespeichert

Schon immer etwas anders


Nakema
Moderatorenteam
Ureinwohner
**
Offline Offline

Mood:

Beiträge: 17511



Ignorieren
« Antworten #16 am: 15. Oktober 2018, 10:44:40 »

Gestern bei strahlendem Sonnenschein war es soweit. Ab 8 Uhr morgens durften die Teilnehmer anreisen und auf einer bereit gestellten Wiese ihre Gespanne parken und Paddocks für die Pferde aufbauen.









Ab 9:30 Uhr gab eine Vorbesprechung im Stübchen. Dort haben die Organisation und der Tierarzt sehr ausführlich erklärt, was wann wo warum passiert. Das fand ich sehr gut! Allerdings ist das auf einer "richtigen" Distanz nicht der Fall. Da gibt es nicht so viel Infos und Hintergrundwissen. Es wurde auch genau vorher erklärt, was bei der Voruntersuchung gemacht wird, warum das gemacht wird und wie die Bewertung der einzelnen Untersuchungen in die Checkkarte (die jeder Reiter stets mit sich führen muss!) eingetragen werden. Auch die Strecke wurde super - sogar bebildert - beschrieben!

So gut erklärt machten sich dann alle auf zur Voruntersuchung. Die ersten Starter wurden auch zuerst begutachtet. Die Pferdchen machten das eigentlich alle sehr gesittet. Immerhin ist es nicht für alle Zossen selbstverständlich, von einem "Fremden" angefaßt, die Muskeln und Rücken abgedrückt zu bekommen oder sich ins Maul fassen zu lassen um das Zahnfleisch zu testen!



Dann gab es für alle Starterpferdchen noch die typische Startnummer mit Fettstift aufs Popöchen gemalt!





So machten sich Baldur und Hexe mit ihren Reitern Astrid und Ulrike schon mal startklar!





Und gegen 10:40 Uhr ging es dann rauf auf die Strecke. Ich habe gerne noch ein bisken am Start- und Pausenplatz geholfen, aber dann bin ich auch gefahren. Den weiteren Bericht müssen dann bitte die Teilnehmer hier vervollständigen !!!
Gespeichert

Life isn't about waiting for the storm to pass, it's about learning to dance in the rain


Blossi
User
Eingeborener
**
Offline Offline

Mood:

Beiträge: 1551



Ignorieren
« Antworten #17 am: 15. Oktober 2018, 21:01:15 »



Jaaaa, dann ging´s los  Smiley

Shanti und ich haben unsere Ponies erstmal geführt, weil der Anfang der Strecke an der Straße lang ging.

Dann aufgesessen, und dann ging es ja darum, wenigstens die Höchstzeit einzuhalten  Lächelnd

Es war ja wirklich für die Jahreszeit seeehr warm, und teilweise gab es richtige Sandstürme am Waldrand!

Wir sind (für meine Verhältnisse) natürlich relativ viel getrabt, und das Trabtempo der Gruppe

war schneller als Baldurs "Wohlfühl-Trab-Tempo", so dass er natürlich ziemlich nass wurde und auch

ziemlich gepumpt hat. Das hatte ich befürchtet, und war ganz gespannt, was der TA in der Pause

dazu sagen würde.

In der Pause (Parkplatz an der Grunewaldstraße, nach ca. 14 km) musste abgesattelt werden,

und man durfte erst weiter, wenn der Puls unter 64 war.

Baldur hatte einen Eingangspuls über 80, glaub ich (das wurde leider nicht aufgeschrieben).

Ich hab Baldur dann erstmal rumgeführt, und alle paar Minuten haben wir eine Puls-Zwischenmessung gemacht.

Das war schon ganz gut von der Erholung, aber noch besser ging es, als er einfach stehen bleiben durfte (und

sich noch etwas Gras rupfen durfte). Das find ich interessant, und gut zu wissen.

Ich hatte insgeheim damit gerechnet, dass der TA in der Pause sagen würde, dass wir aufhören sollen.

Aber da Baldur sich tatsächlich nach 20 min nicht nur vom Puls, sondern auch von Atmung und vom Schwitzen her

ganz gut erholt hat (Puls war dann 56), durften wir weiter. Der TA gab noch den Tipp, möglichst etwas mehr sein Komfort-Tempo

zu gehen und nicht zu schnell. In Absprache mit den anderen Gruppenmitgliedern hat sich unsere Gruppe dann

nochmal aufgeteilt, und das 2. Stück sind Shanti und ich dann zu zweit geritten.

Die beiden kennen sich ja gut, und harmonierten vom Tempo viel besser. Teilweise ist Shanti flott vorweg getrabt, aber

Hexe hat immer mal wieder den Anker geworfen, um auf ihren Balduin zu warten  smitten

Und so kamen wir nach einer Reitzeit von knapp 4 Std. und 24 km wieder am Heisterfeldshof an

(die erlaubte Zeit ziemlich voll ausgenutzt  Zwinkernd ).

Inzwischen war der Wind ja noch mehr aufgefrischt und hatte die Ponies schon ein bisschen

trockengeföhnt. Das letzte Stück waren wir im Schritt unterwegs, und

so hatten beide kurz nach dem Absatteln schon den erforderlichen Puls, und ansonsten war der TA

auch zufrieden mit den Ponies.

Diese durften dann wieder in ihre Paddocks, und für die Reiter gab´s dann bei Frau Zevens erstmal Pommes   eat2

Zum Abschluss gabs nochmal ne kurze Besprechung, alle kriegten ihre Check-Karten zurück

und jeder eine Erinnerungsplakette. Siegerehrung gab es keine, es war ja schließlich

eine Schnupperdistanz  nach dem Motto "Angekommen ist gewonnen".

Dann gings ans Aufräumen und Verladen (Hexe mussten wir mit nem Spezialtrick überlisten Teuflisch )

und dann war ein schöner, aber auch anstrengender Tag zu Ende.

Als ich am Stall ausgeladen habe, dämmerte es schon wieder; das passt so gar nicht zu dem sommerlichen Wetter,

dass es so früh dunkel wird!

Also, ich glaub, ein Distanzreiter werd ich nicht werden, aber ich find es total interessant,

wie das so ist mit den Erholungswerten nach Anstrengung (und mein Pony hat gestern echt

im Wintermantel Sport gemacht - super)!


Ich hab die Strecke aufgezeichnet, ihr findet sie hier:

 https://www.gpsies.com/map.do?fileId=qkwqwrmliutawesn

« Letzte Änderung: 15. Oktober 2018, 21:11:36 von Blossi » Gespeichert


Lettir
Moderatorenteam
Ureinwohner
**
Offline Offline

Mood:

Beiträge: 9461



Ignorieren
« Antworten #18 am: 15. Oktober 2018, 21:13:48 »

Klasse  klatschen vor Freude und Tommy und Jessy waren auch mit.
Gespeichert

Das Leben ist zu kurz um sich über alles Aufzuregen .Wer weis schon was morgen ist ;-)


Blossi
User
Eingeborener
**
Offline Offline

Mood:

Beiträge: 1551



Ignorieren
« Antworten #19 am: 15. Oktober 2018, 21:31:35 »



Jepp!   klatschen vor Freude

Vielleicht möchten die ja auch was schreiben?  hallo mit winken

Was ich nach solchen Tagen schade finde, ist, dass ich von den anderen (besonders von den anderen Gruppen)

so wenig mitkriege, weil ich so sehr mit meinem Pony und mir beschäftigt bin  scared4
Gespeichert


Shanti
User
Foren-Legende
**
Offline Offline

Beiträge: 783



Ignorieren
« Antworten #20 am: 16. Oktober 2018, 15:03:36 »

Ja das war ein schöner aber auch anstrengender Tag.

Für mich war am allerschönsten zu erleben,das die kleine Hexe mit ihren mittlerweile 22 dreiviertel Jahren immer noch fit genug ist solche Strecken locker zu meistern.

Sie kam sowohl in der Pause alsauch beim Zieleinritt mit super Pulswerten an.

Flott traben kann sie wirklich gut,da hat sie mehr Ausdauer als ich  Smiley

Alles in allem ein gelungener Tag ( bis auf Verlademeinungsverschiedenheiten zwischen Hexe und mir,sie steigt halt am liebsten ein,wenn schon einer drinsteht  Lächelnd Grinsend Lächelnd Danke nochmal Astrid und Baldur das ihr das so flexibel und mißbrauchsbereit seid  Zwinkernd )

Mein Resümee ist,das Distanzsport nicht mein Hobby wird, dazu fehlt mir der Ehrgeiz. Vorstellen könnte ich mir mit meinem Gangpferd hin und wieder mal ne Mini Distanz zu machen,wenn sie denn dann mal wieder läuft ........




Gespeichert

Überlege gut,ob das,was du zu sagen hast,es wert ist,die Stille zu durchbrechen


Blossi
User
Eingeborener
**
Offline Offline

Mood:

Beiträge: 1551



Ignorieren
« Antworten #21 am: 16. Oktober 2018, 19:54:26 »



Gerne doch, Shanti, war ne Übung, kein Mißbrauch   Zwinkernd

Ja, traben kann die Hexe, wow!! Das sah von hinten M-Dressur-fähig aus!!     Schockiert

Die ist echt topfit, die Hexe!     Afro Afro
Gespeichert


Tommy
User
Eingeborener
**
Offline Offline

Beiträge: 1818



Ignorieren
« Antworten #22 am: 16. Oktober 2018, 20:46:08 »

Wir waren ja zu dritt und hatten noch einen Island-Reiter dabei. Entsprechend flott waren wir dann im Schritt und Trab unterwegs (aber immer rücksichtsvoll), aber trotz des heißen Wetters und des beginnenden Winterfells hatten unsere beiden sehr gute Puls-Werte (Jessy besser als Djiego). Der TA hatte auch nichts zu beanstanden und im neuen Jahr werden wir uns bestimmt auf kürzeren EFRitten einfinden, wenn sie nicht zu weit weg stattfinden.
Trainiert hatten wir auch noch ein wenig vorher, aber nicht so eine lange Strecke. Eigentlich hatten wir befürchtet, dass wir unsere Ponies zu sehr strapazieren könnten, aber beide haben die Sache locker weggesteckt und wären noch locker einige km mehr gelaufen.
Gespeichert

Kleine Pferde, kleine Sorgen. Große Pferde, große Sorgen.


Jessy
User
Foren-Legende
**
Offline Offline

Beiträge: 920



Ignorieren
« Antworten #23 am: 17. Oktober 2018, 20:54:57 »

Also wir fanden super, dass wir einfach nur reiten konnten. Die Markierungen waren nicht zu übersehen. Das war sehr entspannend.
Die Strecken wo Asphalt war sind wir Schritt geritten, bzw auch mal gelaufen so dass die Pferde kleine Pausen hatten. Ich hatte etwas Sorge vorher, da wir nicht so viel Zeit zum Trainieren hatten und dann noch das warme Wetter und Winterpelzchen.
Bei den Pulswerten (45!)war ich sehr stolz auf mein in die Jahre gekommenes Pony (18)!
Interessant hätte ich eine Wertung gefunden um einen Vergleich zu den anderen Startern zu haben.
Wir hatten am Tag vorher noch Oktoberfest und waren ein wenig müde Zwinkernd. ansonsten aber keine Fitnessprobleme.
Gespeichert

Wenn nicht jetzt,wann dann?!


Bee
User
Ureinwohner
**
Offline Offline

Mood:

Beiträge: 3856



Ignorieren
« Antworten #24 am: 18. Oktober 2018, 08:23:21 »

Danke für die interessanten Berichte- es scheint ein toller Tag mit viel Spaß gewesen zu sein  Smiley
Gespeichert

Wer anderen eine Grube gräbt, ist Bauarbeiter.


Blossi
User
Eingeborener
**
Offline Offline

Mood:

Beiträge: 1551



Ignorieren
« Antworten #25 am: 21. Oktober 2018, 21:06:23 »



Heute hab ich bei schönstem Herbstwetter nach der Ausreit-Runde noch ne Runde mit dem Fahrrad

im Wald gedreht und die Markierungen entfernt.

Wer jetzt noch weiße, rote oder gelbe Stoffbänder findet, darf die gerne abmachen!   Lächelnd
Gespeichert
Seiten: 1 [2]   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF 2006, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS
TechAdmins Homepage