Autor Thema: Miscanthus als Einstreu?  (Gelesen 2700 mal)

Offline Kimba

  • User
  • Foren-Legende
  • **
  • Beiträge: 938
Re: Miscanthus als Einstreu?
« Antwort #45 am: 11. August 2019, 22:21:27 »
Ich hole nur die Äppel raus. Ich mische und harke die komplette Einstreu alle paar Wochen mal komplett durch, wenn ich nachstreue. Meine Pferde sind aber auch nicht viel im Stall, so dass es nicht wirklich nass ist und ich eher wässern muss, als dass es vollgepieselt wird.
Viele Grüsse,
Vera

Offline molly

  • User
  • Ureinwohner
  • **
  • Beiträge: 5305
Re: Miscanthus als Einstreu?
« Antwort #46 am: 11. November 2019, 22:42:32 »
Nach anfänglichen Schwierigkeiten , habe ich jetzt ( glaube ich ) das richtige "Gleichgewicht" oder auch Mikroklima im Boden . Die unterschiedlichen  Farben in den Boxen kommt daher , weil ich eine Box fast komplett leer gemacht habe und mit frischer Einstreu gestartet bin . Die andere habe ich ohne Neustart ans laufen gekriegt .
Stell dir vor es ist Krieg und keiner geht hin .

Offline Bee

  • User
  • Ureinwohner
  • **
  • Beiträge: 4556
Re: Miscanthus als Einstreu?
« Antwort #47 am: 12. November 2019, 09:01:21 »
Wie hoch ist deine schicht in etwa? Und wie oft und wie viel streust du nach?
Wer anderen eine Grube gräbt, ist Bauarbeiter.

Offline Nakema

  • Moderatorenteam
  • Ureinwohner
  • **
  • Beiträge: 19609
  • Schon immer etwas anders
Re: Miscanthus als Einstreu?
« Antwort #48 am: 12. November 2019, 09:33:38 »
Und vor allen Dingen, wie bewertest Du die Einstreu?
Mehr Arbeit als mit Stroh?
Weniger Mist als beim Stroh?
Wie nehmen die Pferde das an?
Life isn't about waiting for the storm to pass, it's about learning to dance in the rain

Offline molly

  • User
  • Ureinwohner
  • **
  • Beiträge: 5305
Re: Miscanthus als Einstreu?
« Antwort #49 am: 13. November 2019, 17:41:13 »
Lange Rede , kurzer Sinn (  :gruebel1: oder so ähnlich ) .Ich habe heute etwa zwei Stunden damit verbracht, Finchens Box wieder in eine Stroh Box zu verwandeln, da sie sich nicht mehr hingelegt hatte. Gestern Abend einmal Stroh über gestreut und prompt hat sie sich diese Nacht hingelegt. Also Miscanthus bei Fienchen raus und bei Cara rein . sie hat jetzt etwa 40 Zentimeter in ihrer Box. Das Mist aufkommen ist deutlich weniger als mit Stroh, da ja im Regelfall wirklich die Einstreu in der Box verbleibt. Der Zeitgewinn ist bei mir allerdings relativ gering, bis garnicht, da ich ja ziemlich penibel bin und Finchen immer sämtliche Haufen durcheinander getreten hatte. Das könnte sich jetzt natürlich dann wieder etwas ändern.
Ansonsten bin ich sehr zufrieden. Es riecht wirklich nicht. Ihr könnt gerne mal den Test machen kommen ;)
Stell dir vor es ist Krieg und keiner geht hin .