23. Oktober 2017, 11:51:26 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
   Übersicht   Hilfe Suche Kalender impressum Einloggen Registrieren  
Verlinkte Ereignisse
  • VFD-Info-Abend Reitrecht: 09. November 2017
Seiten: [1]   Nach unten
  Drucken  
Autor *Thema: 09.11.17: Info-Abend über das geänderte Reitrecht  (Gelesen 232 mal)
Aktive Mitglieder in diesem Thema:
Blossi(4) Tiger(3) Follyfoot(2) Steffi82(1) Kirel(1)


Blossi
User
Forensüchtig
**
Offline Offline

Mood:

Beiträge: 1191



Ignorieren
« am: 14. Juli 2017, 20:57:47 »



Datum schonmal vormerken:

Am Donnerstag, 9.11.2017 gibt es bei der VFD Kreis Kleve Infos zum neuen Reitrecht in NRW.

Veranstaltungsort ist voraussichtlich der Heisterfeldshof, Waldstr. 36 in 47551 Bedburg-Hau.

Weitere Infos folgen.

Veranstalter: VFD Kreis Kleve e.V.

www.vfd-kleve.de

facebook: VFD-Kleve
Gespeichert


Blossi
User
Forensüchtig
**
Offline Offline

Mood:

Beiträge: 1191



Ignorieren
« Antworten #1 am: 30. September 2017, 16:27:22 »


Datum und Ort bleibt wie oben; hier weitere Infos:

An diesem Abend werden wir über das neue Reitrecht in NRW und die voraussichtlichen Veränderungen für die Reiter im Kreis Kleve informieren. Natürlich sind wie immer auch Nichtmitglieder herzlich eingeladen.

Da der Kreis Kleve ja recht groß ist, wäre es toll, wenn ihr uns über die Situation in eurem Ausreitgebiet berichtet (vorab per mail an astrid-josten@vfd-kleve.de oder an dem Abend persönlich). Besonders geht es um die Bereiche, die bisher nicht freigestellt waren (s. Liste). Wo sind dort ausgeschilderte Reitwege? Ist das so ausreichend? Und wo gibt es in diesen Gebieten befestigte Fahrwege, die nach den neuen Bestimmungen des Landschaftsschutzgesetzes evtl. zukünftig auch beritten werden könnten?

Hier die Liste der Reitgebiete:

Bedburg-Hau   - Reichswald
              -Sternbusch

Emmerich   - Eltenberg
      - Borghees u. Helenenbusch

Geldern   - Steprather Heide/Wald bei Schloss Walbeck mit den Waldbereichen westl.
       u. östl. Geniel
           - Wälder im NSG Fleuthkuhlen mit den Waldbereichen ,,Schloss Haag" und
      ,,Geldernsche Heide"
      -Wald am Holländer See

Goch      - die Gebiete Asperberg und NSG Geldenberg des Reichswalds
      - Tannenbusch
      - Kalbecker Heide

Kevelaer   - Schravelnsche Heide

Kleve      - Reichswald nördl. Treppkesweg und NSG Geldenberg
      - Tiergartenwald
      - Sternbusch

Kranenburg   - NSG Geldenberg

Rees      - Wälder bei Haldern

Rheurdt   - Wald bei Vluyn
           - Littard

Straelen   - Buschberge

Uedem          - Hochwald

Wachtendonk   - Wald südlich Blaue Lagune

Weeze      - Kalbecker Heide nördlich der A 57
           - Laarbruch     
                 
Gespeichert


Tiger
User
User
**
Offline Offline

Mood:

Beiträge: 245



Ignorieren
« Antworten #2 am: 02. Oktober 2017, 14:18:23 »

Geldern - Wald am Holländer See

Das ist jetzt nicht Dein Ernst, oder?  2funny
Gespeichert


Blossi
User
Forensüchtig
**
Offline Offline

Mood:

Beiträge: 1191



Ignorieren
« Antworten #3 am: 02. Oktober 2017, 21:07:50 »



Tiger, ich kenn mich da gar nicht aus.

Diese Liste haben wir vom "Amt" gekriegt, das sollen die Bereiche sein, wo bisher ausgeschilderte Reitwege waren.

Ist der Wald am Holländer See so klein, oder gibbet da keine Reitwege?

Wenn du da was weißt, bitte gerne Input für uns!   Afro   Winken
Gespeichert


Tiger
User
User
**
Offline Offline

Mood:

Beiträge: 245



Ignorieren
« Antworten #4 am: 04. Oktober 2017, 09:02:40 »

Also in Geldern kannst Du eigentlich alle "Wälder" ausser dem Wald bei Haus Steprath/Schloß Walbeck aus der Liste der reitbaren Wälder streichen.

Sie wurden vermutlich deshalb genannt, weil der Euregio-Reitweg diese "Wäldchen" durchquert, dass heisst es gibt je nur einen Weg, der quer durch geht. Das wars.

Diese Wege sind damals extra fuer den Reitatlas erstellt worden.
Aber die Wege dort sind nicht alle mehr gut bereitbar, geschweige denn sind noch alle Schilder vorhanden...
Gespeichert


Blossi
User
Forensüchtig
**
Offline Offline

Mood:

Beiträge: 1191



Ignorieren
« Antworten #5 am: 04. Oktober 2017, 20:58:21 »



Okay, soweit, so schlecht... Schockiert

dann wissen wir ja, woran wir arbeiten müssen Zwinkernd

Danke für die Info!
Gespeichert


Tiger
User
User
**
Offline Offline

Mood:

Beiträge: 245



Ignorieren
« Antworten #6 am: 05. Oktober 2017, 13:25:46 »

Das Gleiche gilt für die Schravelsche Heide in Kevelaer.

Einzig der Hochwald in Uedem hat genügend Reitwege, die auch
neu beschildert sind.
Gespeichert


Follyfoot
User
Ureinwohner
**
Offline Offline

Mood:

Beiträge: 3234



Ignorieren
« Antworten #7 am: 06. Oktober 2017, 07:34:17 »

Tja, der Tiergartenwald ist auch so ne Sache......
Die linke Seite Richting kupfernen Knopf und Gruft ist eh verboten.
Aber da sind die Wege sehr gut und befestigt und so,
das Pferdehufe nicht sofort nach ein paarmal Regen zu erkennen sind.
Nun, da ist ja auch Spaziergängertouristik....
Die rechte Seite Richtung sieben Quellen, Bundeswehrgelände, Ehrenfriedhof ist....naja...
Wie soll ich sagen....
Da ist ein alter Reitwegerundweg, der aber nicht grade sonderlich "gepflegt" wird.
Längs der alten Bahn im Sommer fast zugewuchert, längs der Strasse durch den Wald von der alten Bahn nach Donsbrüggen total eng
und voller alter Wurzeln und Steinen und allem, was Leute so aus dem Auto werfen. Zugewuchert sowieso.
Momentan voller Kastaniensammler, ansonsten voller Mountainbiker, die die Stecke als Klettertour nutzen und das in astralem Tempo.
Die Wege sind so schmal, das man oft nur hintereinander reiten kann und man hat keine Wende, oder Ausweichmöglichkeit.
Der Hohlweg von der Tiergartenstarsse in den Wald zum Reitweg ist eine Katastrophe!
(by the way.... es ist der EINZIGE erlaubte Weg in den Wald zu Pferd)
Voriges Jahr lagen monatelang Bäume quer von einer Seite zur anderen.
Mit Ponys kam man drunterdurch, ab Stkm. über eins fünfzig war Schluss.
LEBENSGEFÄHRLICH!
Der Weg liegt ständig voller Äste und Steine und "Sprunghindernissen, die sich die Mountainbiker da so bauen.
Die Wanderwege werden immer gut erhalten, aber da dürfen wir ja nicht drauf und wehe, wir werden erwischt.
Herr Ganser hatte seinerzeit nach Kyrill gesagt, wir dürften solange da reiten, wo es ungefährlich ist,
eben solange nicht geräumt ist, denn der Wald ist gross genug für alle.
Jetzt, zehn Jahre später, hat man den Eindruck, das bezieht sich nur auf Nordic Walker, Trimm Dich Gruppen und Sonntagsausflügler.
Die Reitwege sind wirklich nicht das Gelbe vom Ei und das ist sehr milde ausgerdrückt.
Sämtliche Wege nicht!
Was alleine Holzleute da anrichten......
Aber Pferdehufe machen die Wege kaputt....ja nee....is klar....
Gespeichert

(\__/)
(~v~)
(..,,..)\ Ein Uhu kommt selten allein...

gute Laune :)


Steffi82
Moderator
Eingeborener
**
Offline Offline

Mood:

Beiträge: 2659


« Antworten #8 am: 06. Oktober 2017, 11:46:08 »


Momentan voller Kastaniensammler, ansonsten voller Mountainbiker, die die Stecke als Klettertour nutzen und das in astralem Tempo.


Na zumindest für die Mountainbiker gibt es ja ne einfache Lösung. Lad Nakema zum Picknick im Wald ein (wichtig ist, nur dass es viel und vor allem viel Auswahl gibt) und in nullkommanix bist Du die Mountainbiker los  Lächelnd Lächelnd Grinsend Grinsend Fies2 Fies2 Boxing2 Boxing2 2funny 2funny
Gespeichert

Wohin auch immer Du gehst - bring Dein Herz mit...
Geboren in Ironien, nahe der sarkastischen Grenze


Kirel
Administrator
Ureinwohner
***
Offline Offline

Mood:

Beiträge: 3931


« Antworten #9 am: 06. Oktober 2017, 12:21:25 »

Fällt mir da zu ein...
Gespeichert


Follyfoot
User
Ureinwohner
**
Offline Offline

Mood:

Beiträge: 3234



Ignorieren
« Antworten #10 am: 06. Oktober 2017, 13:15:13 »

 Schockiert Schockiert Schockiert
Gespeichert

(\__/)
(~v~)
(..,,..)\ Ein Uhu kommt selten allein...
Seiten: [1]   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF 2006, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS
TechAdmins Homepage