10. Dezember 2018, 14:06:26 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
   Übersicht   Hilfe Suche Kalender impressum Einloggen Registrieren  
Seiten: 1 ... 5 6 [7]   Nach unten
  Drucken  
Autor *Thema: Wie wird die Heuernte, oder was können wir organisieren?  (Gelesen 6287 mal)
Aktive Mitglieder in diesem Thema:
Condorline(21) Jessy(11) Steffi82(9) erfa-30(8) Kirel(6) Nakema(5) Shanti(5) molly(4) Tiger(4) Paul99(4) Blossi(4) Lettir(3) Follyfoot(2) Kerha(2) Skila(1) alex66(1) Utopia(1) Evera(1) pferdepensionkli(1) Pento(1) Bee(1) Sepia(1)


Shanti
User
Foren-Legende
**
Offline Offline

Beiträge: 790



Ignorieren
« Antworten #90 am: 23. Oktober 2018, 13:55:42 »

Ihr könnt alle kommen zum Grillage essen,aber dann bitte nicht meckern wenn ihr Rehe bekommt  Zwinkernd Zwinkernd Zwinkernd Zwinkernd Zwinkernd

Paul,ich möchte bitte auch die Kontaktdaten.Lieben Dank Winken
Gespeichert

Überlege gut,ob das,was du zu sagen hast,es wert ist,die Stille zu durchbrechen

Schon immer etwas anders


Nakema
Moderatorenteam
Ureinwohner
**
Offline Offline

Mood:

Beiträge: 17708



Ignorieren
« Antworten #91 am: 25. Oktober 2018, 09:20:56 »

Rehe? Du hast Dich bestimmt vertippt und meintest: "RINGE"

Aus dem übergeordneten Krankheitsbild: Rettungs-

Oder auch mit kleinen Abweichungen wie:

- Hüftgold
- Speckröllchen
- Fettplauze

Das Risiko ist bei DER Fütterung wirklich nicht zu unterschätzen...  2funny
Gespeichert

Life isn't about waiting for the storm to pass, it's about learning to dance in the rain


Condorline
User
Eingeborener
**
Offline Offline

Mood:

Beiträge: 2206



Ignorieren
« Antworten #92 am: 15. November 2018, 15:43:05 »

Ich habe ja 2 große Ballen Heu ( 1,50ger) aus Kamp Lintfort geholt. Diese Ballen sollen ja so ca 300/350 kg wiegen...Pustekuchen. Da ich ja abwiege kann ich das ja relativ genau sagen. Knapp 200 kg!
Auf meine Nachfrage bei den Welshleuten kam heraus, das bei einigen die Kleinballen bis zu 3 kg weniger wiegen, und die Rundballen viel schneller weg sind. Hat das hier auch schon jemand bemerkt. Soll wohl mit der sehr geringen Restfeuchte zu tun haben.
Ich hatte mich in den letzten Tagen zwar gewundert, das meine Heunetzte so proppevoll waren...aber als ich jetzt nachgerechnet habe bin ich doch erschrocken gewesen. Weil...sie kriegen ja im Grunde zu viel.
Gespeichert


Blossi
User
Eingeborener
**
Online Online

Mood:

Beiträge: 1620



Ignorieren
« Antworten #93 am: 15. November 2018, 16:45:06 »



Wieso kriegen sie zuviel, wenn die Ballen kleiner sind?  Da kann ich dir nicht ganz folgen... Augen rollen

wenn man immer die gleiche (gewogene) Menge füttert, ist der Ballen halt schneller alle, wenn er leichter ist...

wir haben kürzlich 2 Rundballen Heu geholt (ca. 1,30 m), von denen einer so leicht war, dass einer alleine den rollen

und aufstellen konnte. Der Ballen war dann entsprechend schnell (in 5 Tagen bei 4 Pferden) weggefüttert.

Heute haben wir nen neuen geholt, den konnten wir nur mühsam zu zweit rollen, der scheint mehr zu wiegen   Cool

Unsere Vermutung war, dass der leichte Ballen vielleicht der letzte von der Fläche war, d.h. nicht mehr genug Masse da war,

um einen wirklich "vollen" Ballen zu wickeln.
Gespeichert


Condorline
User
Eingeborener
**
Offline Offline

Mood:

Beiträge: 2206



Ignorieren
« Antworten #94 am: 15. November 2018, 18:02:23 »

Der Nähstoffgehalt ist aber der gleiche bei weniger Restfeuchte. Die Ballen sind nicht kleiner
Das ist für jedes "normale" Pferd bestimmt nicht das Problem...für EMS Kandidaten oder so Pferde wie Horst , der das Futter nur anschauen muß und dick wird, schon.
Das erklärt mir nun auch, warum Horst zur Zeit so propper ist.
Ich finde leider nur Angaben zum Getreide. Da ist die Restfeuchte 3-4% weniger als im letzten Jahr.
 
Gespeichert


Blossi
User
Eingeborener
**
Online Online

Mood:

Beiträge: 1620



Ignorieren
« Antworten #95 am: 15. November 2018, 18:05:24 »



AAhhh, ok, jetzt bin ich runtergestiegen vom Schlauch   crazy2

d.h. wenn weniger Restfeuchte, dann mehr Nährstoffe/Kalorien/Fruktane/whatever pro kg, weil einfach weniger "Wasser"

im Heu ist bei gleichem Gewicht?
Gespeichert


Condorline
User
Eingeborener
**
Offline Offline

Mood:

Beiträge: 2206



Ignorieren
« Antworten #96 am: 15. November 2018, 18:16:41 »

Ja...
Das der Nährstoffgehalt annähernd der gleiche ist wie letztes Jahr sagte ein Heubauer einer Bekannten von mir.
Da ich dieses Jahr wußte, das ich von unterschiedlichen Weiden Heu bekomme ,habe ich keine Analyse des heus machen lassen und deshalb auch keine Futterberechnung.
Ich reduziere jetzt etwas das Heu, dann müßte Horst wieder Badehosenfigur bekommen.
Gespeichert
Seiten: 1 ... 5 6 [7]   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF 2006, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS
TechAdmins Homepage