Autor Thema: Wie wird die Heuernte, oder was können wir organisieren?  (Gelesen 27481 mal)

Offline Jessy

  • User
  • Foren-Legende
  • **
  • Beiträge: 955
Die Wiesen stehen unter Wasser und am Montag war Siebenschläfer......und es hat gregnet und jeden Tag geregnet.....
Wir hatten zuletzt von dem Bauern, der uns das tolle Alpenheu verkauft hat nochmal nachgeholt, zum gleichen Preis.Leider ist es staubiges Heu und scheint auch nicht gut zu schmecken.
Ich überlege ernsthaft eine große Sammelbestellung zu organisieren. Es gibt ja noch Regionen wo es trockener war. Wir haben eine große Scheune und könnten eine Menge Rundballen lagern. Schwer zu schätzen , aber ne LKW Ladung geht rein.
Habt ihr Kontakte, würde sich jemand anschließen wollen? Oder einfach die Nerven behalten und warten?
Wenn nicht jetzt,wann dann?!

Offline Kirel

  • Administrator
  • Ureinwohner
  • ***
  • Beiträge: 7458
  • Geboren in Ironien, nahe der sarkastischen Grenze
Re: Wie wird die Heuernte, oder was können wir organisieren?
« Antwort #1 am: 01. Juli 2016, 08:31:16 »
Der Siebenschläfertag als meteorologische Regel fällt seit der Gregorianischen Kalenderreform auf den 7. Juli. Es besteht also noch Hoffnung. (Okay, nicht wirklich...)

Offline Jessy

  • User
  • Foren-Legende
  • **
  • Beiträge: 955
Re: Wie wird die Heuernte, oder was können wir organisieren?
« Antwort #2 am: 01. Juli 2016, 09:35:08 »
Es handelt sich nicht genau um diesen einen Tag, sondern es heißt, dass die Wettersituation sich um diese Zeit etwa, sich 7 Wochen hält, uuuuaaaa
Wenn nicht jetzt,wann dann?!

Offline Kirel

  • Administrator
  • Ureinwohner
  • ***
  • Beiträge: 7458
  • Geboren in Ironien, nahe der sarkastischen Grenze
Re: Wie wird die Heuernte, oder was können wir organisieren?
« Antwort #3 am: 01. Juli 2016, 10:02:00 »
Sehen wir es positiv: Es schneit nicht  :hi5:

Offline molly

  • User
  • Ureinwohner
  • **
  • Beiträge: 5391
Re: Wie wird die Heuernte, oder was können wir organisieren?
« Antwort #4 am: 01. Juli 2016, 10:14:16 »
Ich habe letzte Tage gehört das man günstig ( 150 cm für 45 Euronen inklusive Transport ) gutes Heu aus den östlichen Staaten importieren kann . Da ich sowas aber noch nie gemacht habe , wäre ich überfragt wie man da an eine Adresse kommt . Und wie kann man , egal aus welcher weit entfernten Region , die Qualität vorab überprüfen ?
Mein Männe meint , das es noch "fressbares" Heu werden könnte was bei uns auf der Wiese steht  , wenn dann irgendwann noch mal die Sonne scheint . Ich persönlich bin da skeptisch .
Falls das natürlich der Fall sein sollte , könnte ich kein fremdes lagern und wäre da dann auch drauf angewiesen das es solange Bei Euch bleiben könnte bis es gebraucht wird .
Also ich lehne mich mal aus dem Fenster und sage das ich je nach Größe und dementsprechend Preis der Ballen 10 Stück nehmen würde .
Stell dir vor es ist Krieg und keiner geht hin .

Offline Kirel

  • Administrator
  • Ureinwohner
  • ***
  • Beiträge: 7458
  • Geboren in Ironien, nahe der sarkastischen Grenze
Re: Wie wird die Heuernte, oder was können wir organisieren?
« Antwort #5 am: 01. Juli 2016, 10:19:34 »

Offline Nakema

  • Moderatorenteam
  • Ureinwohner
  • **
  • Beiträge: 27593
  • Schon immer etwas anders
Re: Wie wird die Heuernte, oder was können wir organisieren?
« Antwort #6 am: 01. Juli 2016, 10:23:54 »
Ich wäre damit seeeehr vorsichtig!

- Wer sagt Euch denn, daß kein JKK in dem Heu ist?
- Wer garantiert, daß man die gute Qualität geliefert bekommt, die einem vielleicht vorher gezeigt wurde?
- Was passiert, wenn man beschissen wurde?
- Dann muss man den "Sondermüll" noch teuer entsorgen!

Ja, schlechtes Heu kann einem auch von einem einheimischen Bauern verkauft werden, allerdings kann ich den viel einfacher zur Verantwortung ziehen, als "irgendwen" aus Ungarn!!!
Life isn't about waiting for the storm to pass, it's about learning to dance in the rain

Offline Kirel

  • Administrator
  • Ureinwohner
  • ***
  • Beiträge: 7458
  • Geboren in Ironien, nahe der sarkastischen Grenze
Re: Wie wird die Heuernte, oder was können wir organisieren?
« Antwort #7 am: 01. Juli 2016, 10:28:07 »
Ich sehe schon die Schlagzeile in der Zeitung: "Nakema marschiert in Ungarn ein"  :sauer3:

Offline molly

  • User
  • Ureinwohner
  • **
  • Beiträge: 5391
Re: Wie wird die Heuernte, oder was können wir organisieren?
« Antwort #8 am: 01. Juli 2016, 12:52:08 »
Hab gerade mal mit den Daten aus der Anzeige gerechnet und komme alleine für die Frachtkosten schon auf 43 Euronen . Also Ungarn fällt so oder so schon weg , denke ich .  :sick3:
Stell dir vor es ist Krieg und keiner geht hin .

Offline Skila

  • User
  • Foren-Legende
  • **
  • Beiträge: 719
Re: Wie wird die Heuernte, oder was können wir organisieren?
« Antwort #9 am: 01. Juli 2016, 13:34:36 »
Ich habe mein Heu jetzt von einem guten Bekannten aus Paderborn holen lassen. Habe ihn zuerst für verrückt erklärt, danke ihm aber jetzt auf Knien, dass er so weit im Voraus gedacht hat. Der Hersteller des Heues ist ihm bekannt und er hat schon mehrere Jahre vorher von ihm Stroh bezogen. Alles in allem deutlich teurer als in den letzten Jahren, aber ich habe dreiviertel meines Jahresbedarfs sicher.

Wenn ich das z.Zt. so an einigen Ställen mitkriege, dass nur noch Stroh gefüttert wird und die Pferde (obwohl reheanfällig) aus Not nun über 10 Stunden (vorher 4) auf die Weide gestellt werden, macht mich das schon nachdenklich. Ich finde als Stallbetreiber muss man sich halt - wie ihr hier jetzt auch - vorher Gedanken machen, schließlich hat man Verantwortung für die eingestallten Pferde übernommen. Aber - es scheint mir, als tun das die Wenigsten. Bin vor einigen Wochen ziemlich belächelt worden, als ich mir altes Heu überall her organisiert habe, damit ich meine Rehleins bis September ordentlich füttern kann.

Ich persönlich würde kein Heu aus dem Osten füttern, die Gefahr von JKK wäre mir persönlich viel zu hoch.

Offline alex66

  • User
  • Foren-Eroberer
  • **
  • Beiträge: 318
Re: Wie wird die Heuernte, oder was können wir organisieren?
« Antwort #10 am: 04. Juli 2016, 10:05:58 »
evtl.und wenn das heu aus Deutschland kommt wäre ich vielleicht mit einigen ballen dabei, bei mir ist die situation noch völlig unklar derzeit und bei mir ist das problem dass ich keine lagermöglichkeiten habe....

Offline Condorline

  • User
  • Ureinwohner
  • **
  • Beiträge: 4328
Re: Wie wird die Heuernte, oder was können wir organisieren?
« Antwort #11 am: 04. Juli 2016, 12:08:51 »
Norddeutschland hat noch keine Probleme mit JKK...wenn man von da was bekommen könnte.
Ich hoffe ja sehr, das irgendeiner unserer Heulieferanten einen 2. Schnitt machen kann und ich davon noch mal ein paar Quaderballen kriegen kann. Und die Hoffnung auf einen 2. Schnitt von Roberts Weide sollten wir auch nicht ganz begraben... Die Hoffnunf stirbt zu letzt.
Fakt ist bei uns: wir sollten bis März Heu haben. Also müssen wir noch für 5 Monate organisieren....Das Problem ist wirklioch die Lagerei...
Jessy: wo ist denn eure Scheune?

Offline Utopia

  • User
  • Mini-User
  • **
  • Beiträge: 75
Re: Wie wird die Heuernte, oder was können wir organisieren?
« Antwort #12 am: 04. Juli 2016, 13:31:57 »
Wenn man die Lagerkapazitäten hat kann man sich ja noch schön eindecken.
Aber wenn man die nicht hat, steht man echt blöd da.

Ich habe die leider nicht, mehr als 2 Ballen kann ich nicht lagern und selbst das ist schon mist, weil
bei dem letzten schweren Regen am vorletzten Donnerstag der Unterstand komplett unter Wasser stand
und somit auch mein schöner großer teurer Heuballen (obwohl der auf ner Pallete lag).
Boah ist das ärgerlich, ich hab die Hälfte entsorgen müssen.  :'(

Jedenfalls stellt sich die Frage wie man dann noch an Heu kommt und wie teuer der Spaß dann wird.
Ich kann mir vorstellen, dass die Preise explodieren, weil die Bauern kein Heu machen konnten.
Und von weiter weg bestellen und liefern lassen, das müsste dann aber auch eine entsprechende Menge sein, damit sich das evtl. auch rechnet.

Offline Jessy

  • User
  • Foren-Legende
  • **
  • Beiträge: 955
Re: Wie wird die Heuernte, oder was können wir organisieren?
« Antwort #13 am: 04. Juli 2016, 13:40:58 »
Wir sind in Geldern Veert, haben einen Lieferanten, der bringt uns heute Quarderballen. Ich kauf aber nur bei verbindlichen Zusagen mehr, das kann sonst ins Auge äh, Portemonaie gehen. Wer die Möglichkeit hat es zu transportieren kann sich spontan anschließen, SMS 01578 562 7223. Es wird ca 18Uhr geliefert.  Ich hoffe sehr, dass es stimmt mit der Herkunft Norddeutschland! Wir haben jetzt 5 Ballen a500kg 110,-plus 50, Fracht zusammen bestellt.
Lieber hätte ich Rundballen genommen. Dann muß ich aber über 2000,-vorstrecken und hab so eine große Mindestmenge.
Wir könnten in der Not auch in Kleine pressen, aber es ist aufwendig , dann müßt ihr direkt aufladen. Einer schmeißt das Heu in die Presse, der andere nimmt sie und lädt auf.
 
Wenn nicht jetzt,wann dann?!

Offline erfa-30

  • Moderator
  • Ureinwohner
  • **
  • Beiträge: 3598
Re: Wie wird die Heuernte, oder was können wir organisieren?
« Antwort #14 am: 04. Juli 2016, 13:59:19 »
Wir haben jetzt 5 Ballen a500kg 110,-plus 50, Fracht zusammen bestellt.
Lieber hätte ich Rundballen genommen. 

Das ist aber ein sehr guter Kurs, oder??  :o
Ich würde ja gern mitbestellen, bin diese Woche aber leider mit Terminen so voll, das ich das erst am WE schaffen würde.
Aber vielleicht kann man sich da nochmal zusammenschließen, zwecks Sammellieferung?!

3-4 Ballen bekomme ich auch auf meinen Hänger und könnte sie somit selber abholen.
Der Ferd had fier beiner, an jede seite einer,
und hatt er mal keiner,
umfallt.
Der Ferd kratzete mit die Forderhüfe
und machtete Pippi.
Der Ferd sprunktete über den Huhn sein Haus. Da hat der Fert gelacht.
Da packtete der Huhn der Ferd bei die Öhren und galopptete dafon