Pferdefreunde-Niederrhein

VERKAUFE / BIETE und SUCHE => Pferdebegleiter => Thema gestartet von: Nakema am 09. Juli 2019, 11:44:22

Titel: Greifvögel
Beitrag von: Nakema am 09. Juli 2019, 11:44:22
Glücklicherweise haben wir hier am Niederrhein (und rund um den Reichswald ganz besonders!) viele Greifvögel. Ich finde es atemberaubend, wenn mir diese Federviecher im Sinkflug über einen Waldweg entgegen geschwebt kommen. Mit ihren weit ausgebreiteten Schwingen ertappe ich mich manchmal sogar dabei, daß ich bereits auf mehr als 50m Abstand ganz instinktiv den Kopp einziehe  ;D

Aber ich habe bisher noch nie einen Horst gefunden. Offensichtlich brüten die nur sehr getarnt.

Habt Ihr die großen Jäger irgendwo bei Euch in der Nachbarschaft?
Titel: Re: Greifvögel
Beitrag von: Condorline am 09. Juli 2019, 12:00:05
Wenn du einen Horst suchst mußt du zu uns kommen  :2funny: :2funny: :2funny:
Titel: Re: Greifvögel
Beitrag von: Tiger am 09. Juli 2019, 12:43:03
Ich glaube, dass wir am Niederrhein zur Zeit sogar sehr viele Greifvögel haben.
Man sieht sie viel mehr, als früher.
Gleichtzeitig hat die Population von Kaninchen und anderen Kleintieren stark abgenommen.
Dafür haben wir wieder mehr Rehe.
Titel: Re: Greifvögel
Beitrag von: Paul99 am 09. Juli 2019, 15:14:51
Bei uns in Nähe ist ein Horst der Bussarde die bei uns immer kreisen.
Titel: Re: Greifvögel
Beitrag von: molly am 10. Juli 2019, 14:15:48
Ich glaube, dass wir am Niederrhein zur Zeit sogar sehr viele Greifvögel haben.
Man sieht sie viel mehr, als früher.
Gleichtzeitig hat die Population von Kaninchen und anderen Kleintieren stark abgenommen.
Dafür haben wir wieder mehr Rehe.

Also falls Du Mäuse zu den Kleintieren zählen würdest , kann ich Dir absolut NICHT zustimmen : unsere Wiesen bestehen eigentlich nur noch aus einer Aneinanderreihung von eben deren  Löchern .  Zum Teil liegen die so dicht zusammen , das es einen " Einsturz " gibt wenn ein Pony auf den Zwischenraum tritt  >:( >:( .   
Titel: Re: Greifvögel
Beitrag von: Kerha am 12. Juli 2019, 08:06:03
Auf dem Weg zum Stall gibt es 2 Bussarde, bei mir zu Hause kreisen immer 2-3 Bussarde :-)
Titel: Re: Greifvögel
Beitrag von: Kirel am 12. Juli 2019, 11:38:06
Wir haben 2 Bussarde, 1 Rotmilan, 1 Sperber, 2 Schleiereulen.
Titel: Re: Greifvögel
Beitrag von: Nakema am 16. Juli 2019, 09:25:56
Es tut mir leid, mit der Überschrift habe ich hier wohl einige Forenmitglieder in die Irre geführt!

EULEN jagen im Gegensatz zu Greifvögeln in der Nacht. Sie haben zwar auch scharfe Krallen und Hakenschnabel, aber obwohl die Eulen viele äußerliche Merkmale mit Greifvögeln wie Adler, Falke oder Habicht teilen, sind sie mit ihnen nicht unmittelbar verwandt.

Also nur um es deutlich zu machen: Eulen-Berichte werden hier auch gerne gelesen - Fotos dazu wären ein Traum!  O0
Titel: Re: Greifvögel
Beitrag von: Kirel am 16. Juli 2019, 10:12:01
Es gibt auch tagaktive Eulen, beispielsweise Waldohreulen. Am späten Nachmittag fliegen sie bereits umher.

Ansonsten haben wir ein Uhu-Paar im Wald und ich weiß auch wo sie sitzen. Gehört habe ich den Uhu oft, gesehen leider noch nie.
Titel: Re: Greifvögel
Beitrag von: Shanti am 16. Juli 2019, 15:40:43
Ach Nakema,du versuchst es ja wirklich sehr beharrlich mich zum Schreiben zu animieren :) :) :)

Also ich habe zwei Eulen bei mir zu Hause,es scheint Mama Eule und ein Kind zu sein,die sich hier im Taubenschlag eingenistet haben.Mein Nachbar sagt das seien "Kerkeulen".Ich hab total kein Plan.

Es hat auch gedauert bis ich die Geräusche ,die diese sehr scheuen Lebewesen zum Besten geben ,einordnen konnte,das hatte ich bislang noch nicht gehört.

Fotos wird es nicht geben,denn ich habe keine Nachtsichtkamera.

Wenn ich Glück habe,bekomme ich sie im Dunkeln mal zu Gesicht,wenn sie ihre Kreise ziehen.Aber sobald sie mich bemerken sind sie weg.

Ich kann sie hören,wenn sie spät abends an meinem Schlafzimmer vorbeifliegen,dann machen sie auch diese merkwürdigen Töne.

Wirklich sehr interessant die Tierchen  :)

Titel: Re: Greifvögel
Beitrag von: Kirel am 16. Juli 2019, 17:03:23
Wenn sie nachts laut zischen, sind es Schleiereulen.
Titel: Re: Greifvögel
Beitrag von: Bee am 16. Juli 2019, 17:23:03
Ich habe letztens beim Gassi gehen mit dem Hund seltsame töne und Flügelschläge wahrgenommen und bin zu dem Schluss gekommen, dass es nachtaktive Fleischfresser-Vögel sein müssen. Welche, kann ich allerdings nicht sagen, denn dafür sind sie zu hoch geflogen und ich kann nachts zu schlecht sehen. Auf jeden Fall war das leicht beängstigend  :scared4:
Titel: Re: Greifvögel
Beitrag von: Kirel am 16. Juli 2019, 20:05:17
Wenn es ein heiseres Krächzen war, handelte es sich um aufgestörte Fischreiher.
Titel: Re: Greifvögel
Beitrag von: Sepia am 17. Juli 2019, 10:16:15
Wir haben hier dieses Jahr auch einen Milan - die finde ich mega!!! Der ist echt gross und sehr beeindruckend wenn er nah ueber einem kreist!

Dafür vergiften wir bei uns auch keine Mäuse und Ratten und auch die Tauben duerfen ueberall brueten :D
Titel: Re: Greifvögel
Beitrag von: Nakema am 18. Juli 2019, 08:57:16
Wo bekomme ich denn Informationen her, wie ich Eulen oder anderen Fliegern beim Nisten helfen kann? Am neuen Stall sind soooo viele große Gebäude, da könnte man sicherlich irgendwelche Nisthilfen/Höhlen/Behältnisse anbringen um den Tieren das Leben ein bisken einfacher zu machen. Hat da jemand von einen Ansprechpartner wo ich mich mal schlau machen könnte?

Ich will auch eine eigene Eule, menno...  :protest:
Titel: Re: Greifvögel
Beitrag von: robin am 18. Juli 2019, 09:03:52
Nabu??? Obwohl ich diesen Verein persönlich nicht so mag.
Förster fragen oder im Internetz rumgoogeln fällt mir dazu nur noch ein.
Titel: Re: Greifvögel
Beitrag von: Kirel am 18. Juli 2019, 11:29:42
Große Eulen brauchen keine Nisthilfe. Sie brauchen vor allem eine Einflugmöglichkeit auf den Heuboden der Scheunen.
Titel: Re: Greifvögel
Beitrag von: Nakema am 25. Juli 2019, 12:45:38
Daran kann es nicht liegen, die Stalltüren sind immer offen und auch sonst gibt es einige Öffnungen am First, wo eine Eule reinschlüpfen könnte. Guuut, vielleicht nicht unbedingt mit komplett-ausgebreiteter Spannweite, aber selbst durch eine normale Tür müssen die ja die Flügelchen etwas anlegen. Datt kann jetzt kein Hindernis sein!
Titel: Re: Greifvögel
Beitrag von: Follyfoot am 26. Juli 2019, 10:35:41
Wir haben uns seinerzeit bei der Nabu erkundigt, weil hier auch so viele Eulen rumfliegen.
In der Scheune und im Stall lagen immer wieder Federn. (Schleiereulenfedern sind gut zu erkennen)
Dann wurde kostenlos ein Nistkasten auf dem Heuboden angebracht.
Ebenso eine Kauzrolle in der Silberweide, die aber einen Sturm nicht unbeschadet überlebt hat.
Das Käuzchen saß noch eine paar Tage öfter mal auf dem Hallendach, ist dann aber wohl umgezogen.
Jedenfalls ist im nichts passiert, als der Sturm seine Eiegntumswohnung zerstört hat.
Der Nistkasten im Pferdestall wurde sofort bezogen und jedes Jahr haben wir dort Nachwuchs.

Titel: Re: Greifvögel
Beitrag von: Nakema am 09. April 2020, 12:12:27
Meine Schwester arbeitet in Weeze auf dem Flughafen (und kommt somit in Bereiche, die sonst allenfalls die Feuerwehr betreten darf) und hat dort Abends schon oft einen riesigen Uhu gesehen. Mal ganz gechilled auf dem Boden sitzend oder tief kreisend. Leider lebt der wohl schon seit Jahren alleine dort. Er/sie findet offensichtlich keine/n Partner/in. (ich wollte den gender-Wahnsinn auch mal mitmachen  ;D )

Dafür ist dieses Flugmonster wohl nicht besonders scheu, da in diesen Bereich nicht viele Menschen kommen...
Titel: Re: Greifvögel
Beitrag von: Kirel am 09. April 2020, 12:31:31
Uhus sind grundsätzlich nicht scheu, genau wie alle anderen Eulen.

Wie oft habe ich im Wald schon eine Schleiereule bewundert, die mich nur schief anschaute und sagte: "Nur gucken, nicht knuddeln!"
Titel: Re: Greifvögel
Beitrag von: Kerha am 09. April 2020, 17:07:36
Ich freue mich immer, wenn ich die Bussarde über unserem Grundstück kreisen sehe.
Meistens 1, oft 2, selten 3  :)  Ich hoffe, ich sehe sie noch seeeeeeeeeeeeeeeeehr lange.
Titel: Re: Greifvögel
Beitrag von: Bee am 10. April 2020, 11:31:06
Vor meinem Fenster hat die Tage ein Kauz gesessen. Der war ziemlich scheu, als ich ihn entdeckt hatte, flog er wenige Sekunden später von dannen.
Hab in freier Wildbahn noch nie einen so großen, schönen und majestätischen Vogel vom Nahen gesehen. Das war echt beeindruckend.
Titel: Re: Greifvögel
Beitrag von: Nakema am 14. April 2020, 12:03:42
Am Flughafen Weeze proben die dort brütenden Bussarde gerade die ersten Flugstunden. Jetzt ohne kreuzende Flugzeuge. Die Mitarbeiter machen sich inzwischen Sorgen, daß die Bussarde da böse ins Straucheln kommen, wenn der Flugverkehr wieder volles Rohr beginnt. Im Moment starten und landen dort nur kleine Sportmaschinen von privaten Piloten und der Flieger mit den Organtransporten. Das ist momentan seeeehr überschaubar...
Titel: Re: Greifvögel
Beitrag von: Nakema am 17. Juni 2020, 11:35:50
Hier bitte auch kurz die Infos zu Deinen Schreihals-Eulen rein! Finchen?

Ich finde das so spannend...
Titel: Re: Greifvögel
Beitrag von: Finchen am 18. Juni 2020, 14:14:07
In Uedem gibt es aktuell mindestens vier Waldohreulen-Ästlinge, die die Uedemer um den Schlaf bringen.
Gestern bin ich auf der Couch eingeschlafen und erst um halb 3 ins Bett umgezogen und daher weiß ich jetzt, dass die wirklich die ganze Nacht Futter fordern..
 :protest:
Titel: Re: Greifvögel
Beitrag von: Robert am 18. Juni 2020, 15:08:49
Gestern ist bei und ein Schwarzmilan geflogen…… einfach toll 😊
Titel: Re: Greifvögel
Beitrag von: Kirel am 18. Juni 2020, 17:40:23
Wir haben Schleiereulen. Viele Schleiereulen. Das Gekreische die ganze Nacht kannst du dir denken.
Titel: Re: Greifvögel
Beitrag von: Finchen am 18. Juni 2020, 22:44:39
Heute zu Anbruch der Dämmerung konnte man nur einen Ästling weiter entfernt hören. Hab mir glatt Sorgen gemacht. Ne Stunde später war sie aber da, mit doppelter Lautstärke und halber Entfernung. Konnte sie sogar sehen. Handy hat leider nur ein unscharfes Bild ergeben. Als ich mit der Kamera draufgehalten habe, ist sie zwei Bäume weiter geflogen. Klappt also auch schon prima.  :smitten:
Titel: Re: Greifvögel
Beitrag von: Nakema am 19. Juni 2020, 09:37:53
Ich bin ja sooooo neidisch  :'( - ich hätte auch gerne meinen eigenen Geier!
Titel: Re: Greifvögel
Beitrag von: Kerha am 20. Juni 2020, 20:13:46
Ich bin ja sooooo neidisch  :'( - ich hätte auch gerne meinen eigenen Geier!


Hast Du nicht einen Vogel?  :2funny:
Titel: Re: Greifvögel
Beitrag von: Nakema am 02. Oktober 2020, 09:06:44
Die Stallnachbarin bekommt jetzt einen eigenen "Kasten" für eine Schleiereule. Diese Nist-Möglichkeit wird innen in der Scheune vor ein Fenster angebracht. Das Fensterglas wird dann natürlich entfernt, so daß die Eulenfamilie das Fenster dann als Ein- und Ausgang nutzen können. Das hat den charmanten Vorteil, daß die Geier nicht durch die komplette Scheune reinfliegen und da alles vollkoten. Zu diesem tollen Plan gehört auch eine Internet-Kamera, die dann Live-Bilder vom inneren des Kastens übertragen kann.

Titel: Re: Greifvögel
Beitrag von: robin am 02. Oktober 2020, 14:22:25
Ich hoffe die NABU is nicht mit von der Partie?
Titel: Re: Greifvögel
Beitrag von: Kirel am 02. Oktober 2020, 14:27:38
Ich denke, Nakema ist Mitglied der Animal Liberation Front, oder?
Titel: Re: Greifvögel
Beitrag von: Nakema am 05. Oktober 2020, 09:19:52
Bei der NABU wurde auch um Hilfe gebeten, aber die wollten nicht einmal mehr raus kommen und gucken! Absolutes Desinteresse von deren Seite!

Ich weiß gar nicht, wer da jetzt genau kommt, das lief wieder mal wieder unter der Rubrik: "Ich kenn da jemanden, der kennt jemanden..."

Aber ich werde gerne weiter live berichten, wie es an der Eulen-Front weiter geht!
Titel: Re: Greifvögel
Beitrag von: Nakema am 04. Januar 2021, 09:43:33
Das Eulen-Heim in der Nachbarschaft ist fertig eingerichtet, sogar die Kamera hängt. Wir hoffen alle auf das kommende Frühjahr  ^-^

Dafür hat ein Bussard bei mir auf einem Zaunpfahl ein kleines Päuschen eingelegt. Da ich ihn nicht verschrecken wollte, hat das Foto leider nur mäßige Qualität. Ich habe mich trotzdem sehr über den fedrigen Besucher gefreut!

(https://up.picr.de/40248220vr.jpg?rand=1609749756)
Titel: Re: Greifvögel
Beitrag von: Condorline am 04. Januar 2021, 16:15:18
Dann setzt ich doch hier auch noch mal Paul(a) rein...
Titel: Re: Greifvögel
Beitrag von: Nakema am 04. Januar 2021, 19:17:56
Ich finde diese Vögel sooooo toll!  O0
Titel: Re: Greifvögel
Beitrag von: Kirel am 04. Januar 2021, 23:29:00
Früher hatte ich mal ein Büro in einem Hochhaus weit oben. Spätabends kam dann oft ein Turmfalke, setzte sich draußen auf die Fensterbank und beobachtete mich.
Titel: Re: Greifvögel
Beitrag von: Bee am 05. Januar 2021, 18:46:42
Ab wann wäre eigentlich mit dem Einzug der Eule zu rechnen? Und wie erklärt man der Eule, dass sie jetzt einen Kasten hat? Total spannend, ich hoffe echt, dass das klappt.
Wohnen die Greifvögel auch irgendwo bei euch in den Scheunen, oder schlafen die im Wald?
Titel: Re: Greifvögel
Beitrag von: Nakema am 05. Januar 2021, 18:55:51
Es heißt, dass immer ein Eulenpaar bei Texas in der Scheune gebrütet hat. Dieses Frühjahr war auch eine Schleiereule in der renovierten Scheune und hat sehr viel Kot verteilt. Deshalb jetzt die Brutstätte mit separatem Eingang. So könnten die Eulen zurück kommen und die Scheune würde trotzdem nicht komplett zugeschi...
Titel: Re: Greifvögel
Beitrag von: Bee am 05. Januar 2021, 19:06:11
Macht sie dann vor dem Pferdeeingang Lamellen dran, damit die Eulies nicht dort einfliegen?

Ja, dass die viel kötteln, kann ich mir vorstellen...Bestimmt auch ziemlich große Haufen  ::)
 Freunde von mir haben im Dachsims einen Greifvogel, der dort schläft. Der köttelt die Hauswand, die Terasse und den Weg  voll. Die sehens aber gelassen und wollen ihn deswegen zum Glück nicht vertreiben. Die Köttel werden dann und wann abgekratzt und jut is  :)
Titel: Re: Greifvögel
Beitrag von: Nakema am 06. Januar 2021, 09:16:25
Bisher sind keine Lamellen geplant. Würden die Eulen "nur" in den unteren Bereich koten, da wo die Pferde wohnen wäre das eigentlich gar nicht so schlimm. Aber der Dachboden der Scheune ist so modern ausgebaut, da würde sogar ich sofort einziehen. Da stehen Möbel, Tischtennisplatte, Hängematte etc.

Abwarten, wie sich die Lage entwickelt.

Mein Verpächter hat ein Loch in einem Scheunenfenster mit Stroh zugestopft, weil da auch ein größerer Vogel rein und raus geflogen ist. Der würde ihm auch zuviel Kot hinterlassen  :-\
Titel: Re: Greifvögel
Beitrag von: Kerha am 10. Januar 2021, 21:08:30
Leider flog er weg, als ich ihn ranzoomen wollte